Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Bessere Überlebenschance für Kinder mit Herzfehlern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herzfehler  

Bessere Überlebenschance für Kinder mit Herzfehlern

| dpa

Alle zwei bis drei Jahre müssen bei den jungen Patienten neue, größere Klappen eingesetzt werden.Alle zwei bis drei Jahre müssen bei den jungen Patienten neue, größere Klappen eingesetzt werden. (Bild: Imago)Herzfehler sind die häufigste Organmissbildung bei Neugeborenen. Jedes 100. Kind in Deutschland komme mit einer solchen Diagnose zur Welt, sagte der Vorsitzende der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren, Rudolf Hammerschmidt. Seit Gründung der Organisation vor 20 Jahren haben sich die Überlebens- chancen der betroffenen Kinder in Deutschland enorm gesteigert. Während 1989 noch etwa 20 Prozent der kleinen Patienten starben, sind es jetzt fünf Prozent.

Herzfehler Seelische Unterstützung nach Herz-OP
Kinderhospizverein Hilfe für todkranke Kinder
Forum Diskutieren Sie mit

Entwicklung einer mitwachsenden Herzklappe

Im Jahr 2007 seien in Deutschland 7245 Kinder mit einem Herzfehler geboren worden, berichtete Hammerschmidt. Weltweit werden pro Jahr 3000 bis 4000 Kinderherzen verpflanzt. Zentrales Ziel der Forschung, die die Fördergemeinschaft unterstützt, sind den Angaben zufolge Experimente zur mitwachsenden Herzklappe. Sieben von tausend Kindern in Deutschland benötigen jährlich eine neue Herzklappe.

Schweineherzen und mechanische Nachbauten

Derzeit werden Klappen von Schweineherzen oder mechanische Nachbauten eingesetzt, wie Hammerschmidt erläuterte. Das allerdings hat Nachfolgeoperationen zur Folge. Alle zwei bis drei Jahre müssen bei den jungen Patienten bis zum Alter von 17 oder 18 Jahren neue, größere Klappen eingesetzt werden. Es gibt laut Hammerschmidt erste hoffnungsvolle Ansätze, dass mitwachsende Klappen im Laufe der kommenden zehn Jahren einsatzbereit sind. Das könnte die Kinder stark entlasten und die Kosten senken.

Vorsorge Vater-/Mutter-Kind-Kuren
Gesundheitstest Ärmere Kinder haben mehr Gesundheitsprobleme
Newsletter Immer top-informiert mit dem Eltern-Newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017