Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Geringes Selbstbewusstsein bei Kindern begünstigt späteres Übergewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Emotionale Ursachen  

Niedriges Selbstwertgefühl fördert Übergewicht

15.09.2009, 13:40 Uhr | sid

Geringes Selbstbewusstsein bei Kindern begünstigt späteres Übergewicht. Mädchen guckt verängstigt über Tischkante.

Studie: Ein geringes Selbstbewusstsein von Kindern begünstigt die Entstehung von Übergewicht. (Foto: imago)

Kinder mit einem geringen Selbstwertgefühl haben ein höheres Risiko für die Entstehung von Übergewicht im Erwachsenenalter. Das haben jetzt britische Wissenschaftler herausgefunden. In den 1970er Jahren sind im Rahmen einer Studie (British Birth Cohort Study) 6 500 Kinder im Alter von zehn Jahren untersucht worden; eine zweite Untersuchung ist erfolgt, als die Menschen 30 Jahre alt waren.

Heranwachsende mit geringem Selbstbewusstsein

Es hat sich laut 'BBC' gezeigt, dass etliche von denjenigen Probanden, die als Heranwachsende ein geringes Selbstwertgefühl hatten, in den folgenden 20 Jahren mehr an Gewicht zugelegt haben als anderen Versuchsteilnehmer. Bei Frauen ist dieser Zusammenhang deutlicher zu beobachten gewesen als bei Jungen. Dabei weisen die Forscher vom King's College London darauf hin, dass es sich seinerzeit nicht um Kinder mit psychischen Störungen oder Ängsten gehandelt hat, sondern lediglich um Heranwachsende mit wenig Selbstbewusstsein.

Emotionale Aspekte sind Risikofaktoren

Professor David Collier, Leiter der Untersuchungen, erklärt, dass das Übergewicht bislang als körperlicher Prozess betrachtet worden ist. Die Studie habe aber gezeigt, dass auch emotionale Aspekte als Risikofaktoren eine Rolle spielen. Allerdings sind weitere Faktoren wie die Ernährung in der Kindheit und das Gewicht der Eltern ebenfalls von Bedeutung. Doch würde Kindern dabei geholfen, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln, könnte sich dies laut den Experten positiv auf das Gewicht im Erwachsenenalter auswirken. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler im Fachmagazin 'BMC Medicine' veröffentlicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017