Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Atemspende bei Kindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Atemspende bei Kindern

| Jenni Zwick

- Halten Sie die Atemwege offen - verschluckte Teile oder Erbrochenes müssen erst entfernt werden.
- Verschließen Sie mit Zeigefinger und Daumen der Hand, die auf der Stirn des Kindes liegt, die Nasenlöcher.
- Mit der anderen Hand den Mund leicht öffnen und das Kinn anheben.
- Normal einatmen.
- Legen Sie den Mund dicht über den des Kindes.
- Langsam und vorsichtig über 1 bis 1,5 Sekunden einen Atemzug geben, so dass sich der Brustkorb des Kindes hebt.
- Bei Säuglingen: Langsam und vorsichtig über 1 bis 1,5 Sekunden eine geringe Menge Luft einblasen, so dass sich der Brustkorb des Kindes hebt (bei kleinen Säuglingen reicht "ein Mund voll Luft"). Vorsicht: Wird der kindlichen Lunge zu viel oder mit zu viel Druck Luft eingeblasen, kann sie verletzt werden oder sogar platzen!
- Den Kopf des Kindes in der gleichen Position belassen und selbst nochmals Luft holen, den Brustkorb des Kindes dabei beobachten, ob er sich wieder senkt.
- Geben Sie erneut einen langsamen Atemzug.
- Wiederholen Sie die Atemspende bis zu fünf Mal. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017