Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

3. Systematische Zahnpflege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regeln für die Mundhygiene  

3. Systematische Zahnpflege

30.11.2009, 14:24 Uhr

Die "KAI"-Zahnputztechnik nutzt den Umstand, dass Kinder schnell lernen, sobald sie ein System entdecken. Und dieses System heißt hier: Immer in der gleichen Reihenfolge bürsten, also zum Beispiel erst oben, dann unten. Spätestens bei Besuchen der Patenzahnärzte in Kindergärten lernen Kleinkinder das "KAI"-System. Diese Abkürzung steht für "Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen". Lernen Kinder von Anfang an, ihre Zähne in dieser Reihenfolge zu putzen, gibt es für schädliche Bakterien kaum mehr Angriffsmöglichkeiten.
#

Kauflächen: Hier ist Hin- und Herbürsten erlaubt, damit auch die tiefen Rillen der Backenzähne sauber werden.  

Außenflächen: Das Kind "malt" Kreise auf die Außenflächen der Zahnreihen  

Innenflächen: Sie werden "ausgefegt" - wie mit einem Handfeger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017