Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Heisere und erkältete Kinder sollten nicht extra laut sprechen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heiserkeit  

Heisere Kinder sollten nicht extra laut sprechen

02.12.2009, 11:38 Uhr | dpa

Heisere und erkältete Kinder sollten nicht extra laut sprechen.

Kinder sollten bei Heiserkeit oder Erkältungen nicht extra laut sprechen. (Bild: Imago)

Kinder sollten bei Atemwegserkrankungen nicht extra laut sprechen, laut flüstern oder sich ständig räuspern. Sonst drohen später Stimmstörungen und chronische Heiserkeit. "Viren oder Bakterien lösen bei einer Erkältung oft Entzündungen im Kehlkopfbereich oder an den Stimmbändern aus, so dass die Stimmbänder nicht mehr frei schwingen können", erläutert Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Thüringen. "Ohne entsprechende Ruhe bilden sich in den Stimmbändern Knötchen, sogenannte Kinder-, Schrei- oder Sängerknötchen, die zu chronischer Heiserkeit führen."

Bei andauernder Heiserkeit zum Arzt

Auch Kinder, die im Alltag ständig laut schreien, überanstrengen ihren Kehlkopf und riskieren dauerhafte Stimmstörungen. "Wenn Heiserkeit mehr als eine Woche andauert oder nicht zusammen mit einer Erkältung auftritt, sollten Eltern mit ihrem Kind zum Kinder- und Jugendarzt gehen", rät die Ärztin. In seltenen Fällen könne hochschwappende Magensäure bei Sodbrennen die Stimmbänder reizen. Auch Wucherungen der Gaumenmandeln oder Erkrankungen wie Pseudokrupp sind eine mögliche Ursache für eine Stimmstörung.

Viel trinken

"Insbesondere bei kleinen Kindern muss auch an einen Fremdkörper in den Luftwegen gedacht werden", fügt Niehaus hinzu. Bei einer erkältungsbedingten Heiserkeit hilft es, viel zu trinken. Ein altes Hausmittel gegen Heiserkeit ist Ingwertee.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017