Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Übergewicht: Mädchen in Deutschland werden immer dicker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Übergewicht  

Mädchen in Deutschland immer dicker

08.12.2009, 13:18 Uhr | rev, dpa

Übergewicht: Mädchen in Deutschland werden immer dicker. Deutsche Mädchen werden immer dicker. (Bild: imago)

Deutsche Mädchen werden immer dicker. (Bild: imago) (Quelle: t-online.de)

Trotz aller Aufrufe zur gesunden Ernährung hat sich der Anteil fettleibiger Mädchen in Deutschland binnen fünf Jahren verdoppelt. Waren 2001 noch 5,5 Prozent der 15-Jährigen fettleibig, stieg der Anteil bis 2006 auf elf Prozent, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht. Bei den Jungen stieg der Anteil in diesem Zeitraum von 13,7 auf 16 Prozent. Bei den Mädchen lag Deutschland knapp über dem OECD-Durchschnitt von 10,1 Prozent, bei den Jungen darunter (17,2 Prozent).

Warum unsere Kinder immer dicker werden

Was jedoch sind die Gründe dafür, dass Kinder und Jugendliche immer mehr mit Gewichtproblemen zu kämpfen haben? Edmund Fröhlich, Autor des Buches "Generation Chips", erklärte erst kürzlich im Interview mit dem Elternportal von t-online.de, dass "unsere Kinder sich immer weniger bewegen und immer mehr Zeit vor dem Fernseher, dem Computer und der Play-Station verbringen". Deswegen würden sie immer dicker werden. Außerdem: "Viele Kinder erleben zu Hause kein regelmäßiges Frühstück oder gemeinsames Abendessen. Stattdessen entwickeln die Kinder ungesunde Essgewohnheiten, die auch im Erwachsenenalter das Verhalten prägen. So werden aus dicken Schulkindern dicke Erwachsene", so Fröhlich weiter. Laut Fröhlich ist familiäre Belastung der größte Risikofaktor für die Entstehung einer Adipositas im Kindes- und Jugendalter.

Veranlagung keine ausreichende Erklärung

Zwar hat es auch etwas mit der Veranlagung eines Menschen zu tun, ob er dick ist oder nicht, aber diese Erklärung allein reicht nicht aus. "Denn auch, wenn in Familien mit vielen übergewichtigen Personen die Wahrscheinlichkeit höher ist, so liegt das in vielen Fällen auch am Verhalten. Und das kann verändert werden", sagt Fröhlich. Schwieriger sei es allerdings mit den Lebensverhältnissen in denen Kinder aufwachsen: "Diese lassen sich nicht so ohne weiteres beeinflussen."

Risiko für Diabetes und hohen Blutdruck steigt

Übergewicht und Fettleibigkeit können schon im Kindesalter zu Krankheiten führen, wie eine Studie des Herzzentrums der Universität Leipzig ergab. Danach weisen dicke Kinder häufig schon früh Blutgefäßschäden auf, die zu Arterienverkalkung führen können. Der Blutdruck stark übergewichtiger Kinder ist höher als bei normalgewichtigen. Zudem haben fettleibige Kinder ein höheres Diabetes-Risiko. Kinder aus Familien mit geringem Einkommen und relativ niedrigem sozialen Status sind öfter von Übergewicht betroffen als wohlhabende Kinder, wie Untersuchungen ergaben.

BMI-Rechner für Kinder

Wann genau Kinder oder Jugendliche als fettleibig gelten, können Eltern zum Beispiel mit dem BMI-Rechner für Kinder von t-online.de/eltern testen. Dazu müssen Sie nur Geschlecht, Alter, Gewicht und Größe Ihres Kindes parat haben.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal