Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Schlafen wird neues Unterrichtsfach an schottischen Schulen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlafen  

Schlafunterricht an schottischen Schulen

17.03.2010, 11:29 Uhr | rev; sca

Schlafen wird neues Unterrichtsfach an schottischen Schulen. Zu müde für den Unterricht: Dem wollen schottische Schulen nun entgegenwirken.

Zu müde für den Unterricht: Dem wollen schottische Schulen nun entgegenwirken. (Quelle: imago)

Übermüdete Gesichter und Gähnen im Klassenzimmer - in vier Schulen in Schottland könnte das nun ein Ende haben. Denn dort gibt es seit kurzem ein neues Unterrichtsfach: Schlafen. Damit die Schüler verstehen, wie wichtig Erholung für sie ist, wurde nun der Schlafunterricht eingeführt.

Viel zu wenig Schlaf

Der neue Kurs soll den Schülern letztendlich helfen, effektiver zu lernen und geistig fitter zu werden. Genügend Schlaf ist dafür eine wesentliche Voraussetzung - und obwohl Experten Kindern täglich mindestens neun Stunden Schlaf empfehlen, sind es bei vielen Schülern nur etwa vier.

Handys haben nichts im Bett zu suchen

"Man würde niemanden ohne genug zu Essen in die Schule schicken. Wieso sollte man also jemanden ohne genug Schlaf dorthin schicken?", kritisiert Jane Ansell von der Stiftung "Charity Sleep Scotland". Mit diesem Pilotprojekt, dessen Leiterin Ansell ist, möchte man den Schülern beibringen, wenigstens neun Stunden täglich zu schlafen und außerdem Handys, Laptops oder Spielkonsolen nicht mit unter die Bettdecke zu nehmen. Ein 15-jähriger Schüler erklärte nach einigen Unterrichtstunden, dass er versuchte früher ins Bett zu gehen: "Ich ging gegen 22:00, vielleicht eher 23:00 Uhr Schlafen und ich fühle mich tatsächlich ein bisschen ausgeschlafener." Dann ergänzte er: "Ich bin im Französischunterricht nicht eingeschlafen wie sonst. Also zumindest mein Französischlehrer ist zufrieden."

Wie viel Schlaf brauchen Kinder?

Grundsätzlich gilt, dass Schlafen natürlich etwas sehr Individuelles ist. Was für den einen locker reicht, ist dem anderen noch lange nicht genug. Das gilt für Erwachsene wie für Kinder. Trotzdem aber gibt es Richtwerte, die den Kindern und auch den Eltern eine Orientierung geben:


Alter

Schlafbedürfnis

bis zu 3 Monaten

16-18 Stunden

4 - 5 Monate

14-15 Stunden

6 - 12 Monate

13 Stunden

1 - 4 Jahre

12 Stunden

5 - 6 Jahre

11,5 Stunden

7 - 9 Jahre

11 Stunden

10 - 11 Jahre

10,5 Stunden

12 - 13 Jahre

10 Stunden

14 - 16 Jahre

9 Stunden

Quelle: familienhandbuch.de

Schlafrhythmus verschiebt sich bei Teenagern

Was die geistige Leistungsfähigkeit von Schülern betrifft, muss jedoch noch etwas anderes beachtet werden: Im Teenager-Alter verändert sich der Schlafrhythmus grundlegend. Und zwar verschiebt er sich deutlich nach hinten. Das heißt, die Jugendlichen sind morgens später leistungsfähig und abends länger wach. Sie morgens um halb sieben oder sieben zu wecken, damit sie pünktlich in der Schule ankommen, wird da für manche Eltern zur Geduldsprobe. Auch ist die Leistungsfähigkeit in der ersten Schulstunde noch nicht voll gegeben. Aus diesem Grund fordern immer wieder Schlafforscher, den Schulanfang zeitlich nach hinten zu schieben und erst um 8:30 oder 9:00 Uhr mit der Schule zu beginnen. Am Nachmittag haben Teenager dann noch ein weiteres Leistungshoch. Es kommt also nicht nur auf die reine Schlafzeit an, sondern auch auf die Tageszeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017