Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Silvesterfeuerwerk: Kinder nicht aus den Augen lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinder sind Hauptrisikogruppe in der Neujahrsnacht

27.12.2010, 08:42 Uhr | dpa

Silvesterfeuerwerk: Kinder nicht aus den Augen lassen. Viele Kinder lieben das bunte Feuerwerk an Silvester. Eltern sollten sie dennoch dabei nicht aus den Augen lassen. (Bild: imago)

Viele Kinder lieben das bunte Feuerwerk an Silvester. Eltern sollten sie dennoch dabei nicht aus den Augen lassen. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Viele Menschen feiern den Jahreswechsel mit Feuerzangenbowle und Silvesterböllern. Doch immer wieder kommt es dabei zu Unfällen. Kinder gehören zur Hauptrisikogruppe in der Neujahrsnacht.

Kinder beim Feuerwerk nicht unbeaufsichtigt lassen

Chinaböller aufbohren, Raketen zu lange in der Hand halten: Kinder und Jugendliche können an Silvester vieles falsch machen. Sie gehören zur Hauptrisikogruppe bei Verletzungen in der Neujahrsnacht. Gerade Kinder sollten daher nie unbeaufsichtigt Böller zünden, warnt der Landesverband Nord der "Johanniter-Unfall-Hilfe" in Hamburg. Außerdem sollten Eltern ihnen vorher die wichtigsten Regeln erklären. Dazu gehört, dass Feuerwerkskörper nie manipuliert oder selbst gebastelt werden dürfen. Und Blindgänger können auch mit Verzögerung noch explodieren.

Was tun bei Brandwunden?

Sind Brandwunden bereits entstanden, müssen sie sofort gekühlt werden - aber nicht länger als zehn Minuten. Am besten hält der Verletzte die Wunde unter fließendes, handwarmes Wasser - so verhindert er Unterkühlungen. Auf Wunden im Gesicht gehören feuchte Tücher. Ist die Wunde bei Erwachsenen größer als eine DIN-A4-Seite, raten die Johanniter aber gänzlich vom Kühlen ab - genauso bei blutenden Wunden. Dann gehe die Wundversorgung mit sterilen Wundauflagen vor. In schweren Fällen sollten die Umstehenden sofort die Notrufnummer 112 wählen und den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes warm halten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017