Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

3D-Spiele: Hersteller warnen vor Augenschäden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hersteller warnen vor Augenschäden durch 3D-Spiele

06.01.2011, 09:25 Uhr | dapd

3D-Spiele: Hersteller warnen vor Augenschäden. Der 3D-Technik wird ein starkes Wachstum vorausgesagt. Doch Hersteller warnen jetzt vor möglichen Sehschäden. (Bild: imago)

Der 3D-Technik wird ein starkes Wachstum vorausgesagt. Doch Hersteller warnen jetzt vor möglichen Sehschäden. (Bild: imago)

3D-Nintendo Spiele verursachen möglicherweise Sehstörungen bei Kindern. Bedenken bezüglich der Technik äußern auch Sony und Toshiba. Auch neue 3D-Fernsehgeräte sind möglicherweise gesundheitsschädigend.

Negative Auswirkung auf Sehkraft

Dreidimensionale Computerspiele stellen offenbar eine nicht zu vernachlässigende Gefahr für die Augen kleiner Kinder dar. Das japanische Unternehmen Nintendo warnt davor, dass entsprechende Anwendungen für die neue Spielekonsole Nintendo 3DS sich bei Benutzern unter sechs Jahren negativ auf die Sehkraft auswirken können. Ähnliche Bedenken bezüglich der Technik, der ein starkes Wachstum auf den Elektronikmärkten vorausgesagt wird, haben auch schon Unternehmen wie Sony und Toshiba geäußert.

Vorsicht auch bei neuen 3D-Fernsehgeräten

Spezialisten gingen davon aus, "dass der 3D-Modus, bei dem unterschiedliche Bilder an das rechte und an das linke Auge geschickt werden, die Entwicklung des Sehvermögens kleiner Kinder beeinflusst", hieß es in einer nicht datierten Mitteilung auf der japanischen Internetseite von Nintendo. Sony empfiehlt, dass Eltern zunächst einen Arzt um Rat fragen sollten, bevor sie ihre Kinder Computerspiele mit dreidimensionalen Bildern spielen lassen. Toshiba mahnt ebenfalls zu besonderer Vorsicht bei der Nutzung seiner neuen 3D-Fernsehgeräte. Allen drei Unternehmen zufolge kann die neue Technik auch bei Erwachsenen zu Müdigkeit sowie zu Unwohlsein führen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017