Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Welche Lebensmittel sollte ich nicht füttern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welche Lebensmittel sollte ich nicht füttern?

Ein Kind unter einem Jahr sollte nach Möglichkeit keine Kuhmilch, keine Eier, kein Honig, Zucker oder Süßungsmittel, keine Zitrusfrüchte und keine Beeren, die Samen enthalten, bekommen. Um Allergien vorzubeugen sollten Sie außerdem auf Geschmackszutaten wie Nüsse, Kakao, Schokolade, Gewürze und Aromen verzichten. Zwiebeln, Kohl und Tomaten können zu Blähungen führen, vermeiden Sie diese Lebensmittel auch. Isst Ihr Kind schon am Essenstisch mit und verlangt nicht nur sein Breichen sondern auch schon beispielsweise eine Nudel mit Tomatensoße, können Sie natürlich abwägen. Hat Ihr Kind bisher keine Probleme mit Allergien gehabt und ist nicht anfällig für einen wunden Po, können Sie ihm auch schon von Ihrem Essen geben. Es lutscht wahrscheinlich eher genüsslich an der Nudel herum, als dass wirklich viel in seinem Magen ankommt. Doch das gilt natürlich nicht für "Breianfänger".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal