Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > Kinderkrankheiten >

ADHS - Wissenswertes zu Aufmerksamkeitsstörungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krankheiten  

ADHS: Wissenswertes zu Aufmerksamkeitsstörungen

14.02.2012, 16:39 Uhr | md (CF)

ADHS, eine Aufmerksamkeitsdefizit- bzw. Hyperaktivitätsstörung, ist eine psychische Störung, die meist im Kindesalter beginnt. In verschiedenen Fällen besteht sie bis ins Erwachsenenalter fort. Schätzungsweise sind etwa drei bis zehn Prozent aller Kinder von ADHS betroffen, Jungen wesentlich häufiger als Mädchen.

ADHS ist kein Erziehungsfehler

ADHS wird auch als Hyperkinetische Störung (HKS) bezeichnet. Typische Symptome sind Probleme mit der Aufmerksamkeit und Konzentration, Impulsivität und Hyperaktivität. Als Ursache für die Erkrankung nimmt man eine gestörte Signalübermittlung im Gehirn an. Mindestens 50 % der ADHS-Erkrankungen sind genetisch bedingt.

Bestimmte Faktoren im Lebensumfeld des Betroffenen können die Symptome verstärken oder abschwächen. Überraschenderweise besitzen Personen mit ADHS ein hohes Maß an Kreativität, Ideenreichtum und Intelligenz. Zudem gelten sie als begeisterungsfähig, sehr hilfsbereit und gerecht.

Feste Regeln und bestimmte Rituale können helfen

Nicht bei jedem von ADHS betroffenen Kind ist eine sofortige Therapie nötig. Ausmaß und Schwere der Erkrankung sind ausschlaggebend, ob und wann therapiert werden muss. Ziel einer Therapie ist es bestimmte Symptome, wie etwa Hyperaktivität oder Impulsivität, abzuschwächen und die Aufmerksamkeit und Konzentration der Kinder zu steigern, um sie besser in das tägliche, soziale Leben zu integrieren.

Zudem können Eltern durch konsequente Erziehung sowie feste Regeln und regelmäßige Rituale mehr Ruhe und Ausgeglichenheit in den Alltag bringen. Dies überträgt sich auf die Kinder und kann helfen die Symptome des ADHS wesentlich abzuschwächen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > Kinderkrankheiten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017