Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Kinder sollten erst im Inneren der Hüpfburg losspringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinder sollten erst im Inneren der Hüpfburg losspringen

07.07.2011, 15:08 Uhr | dpa-tmn

Kinder sollten erst im Inneren der Hüpfburg losspringen . Eine Hüpfburg ohne Umrandung kann gefährlich werden. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Eine Hüpfburg ohne Umrandung kann gefährlich werden. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Bevor es auf die Hüpfburg geht, sollten Kinder spitze, harte Sachen aus den Hosentaschen nehmen. Zudem ziehen sie besser Schuhe und Schmuck aus, rät die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn. So vermeiden sie Verletzungen. Oft wird die Hüpfburg auch zu hastig bestiegen, so dass vor allem kleine Kinder rückwärts wieder herausfallen. Besser ist es, wenn sie erst im Inneren der Burg zu hüpfen anfangen, wo die Wände Schutz bieten.

Kinder sollten sich rücksichtsvoll verhalten

Ein Hüpfkissen ohne jegliche Umrandung sollte gemieden werden, da es nicht den Sicherheitsnormen unterliegt. Eltern sollten ihre Kinder auch darauf hinweisen, sich beim Toben rücksichtsvoll gegenüber anderen Kindern zu verhalten, insbesondere gegenüber kleineren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017