Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Schon Fünfjährige haben Magersucht: Das sind Anzeichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schon Fünfjährige haben Magersucht: Das sind Anzeichen

01.08.2011, 15:50 Uhr | AFP, t-online.de

Schon Fünfjährige haben Magersucht: Das sind Anzeichen. Angeblich kein Hunger - wenn Kinder sich den Mahlzeiten entziehen, kann Magersucht dahinter stecken. (Quelle: imago)

Angeblich kein Hunger - wenn Kinder sich den Mahlzeiten entziehen, kann Magersucht dahinter stecken. (Quelle: imago)

In Großbritannien leiden schon fünfjährige Kinder an Magersucht: Nach neuesten Zahlen von 35 öffentlichen Krankenhäusern wurden in den vergangenen drei Jahren 2000 Kinder im Alter zwischen fünf und 15 Jahren wegen schwerer Essstörungen behandelt, davon waren 98 sieben Jahre und jünger. Experten warnen, das Phänomen von Anorexie bei Kleinkindern könnte unterschätzt werden, da mehrere Kliniken Angaben dazu verweigerten.

Bei Kindern ist höchste Sensibilität angesagt

Experten hatten bereits im April 2011 zu größerer Sensibilität gegenüber Essstörungen bei Kindern aufgerufen. Laut der damals veröffentlichten Studie des Instituts für Kindergesundheit der Londoner Universität UCL leiden drei von 100.000 Kindern unter 13 Jahren im Vereinigten Königreich und Irland unter Magersucht oder Ess-Brech-Sucht (Bulimie).

Gesellschaftlicher Druck hat zugenommen

Nach Angaben der Expertin Susan Ringwood spielen die Gene bei Essstörungen zwar eine große Rolle, doch würden die Kinder auch durch Fotos von Stars und Models in Magazinen beeinflusst. "Seit rund einem Jahrzehnt scheint der Druck der Gesellschaft und der Bilder von 'idealen' Körpern zunehmend auch kleine Kinder zu beeinflussen", sagt Ringwood der Zeitung "Sunday Telegraph".

Anzeichen, auf die Eltern achten sollten

In Deutschland hat nach einer Studie des Robert Koch-Instituts (RKI) ein Fünftel der elf- bis 17-jährigen Jugendlichen eine Essstörung. Betroffen sind dabei zu 90 Prozent Mädchen. Doch wann müssen sich Eltern ernsthafte Sorgen machen und auf welche Symtpome sollten sie reagieren? Hier finden Sie zehn typische Anzeichen für Essstörungen wie Magersucht, Bulimie oder Binge Eating.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017