Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

"Öko-Test": Üble Stinkstiefel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Öko-Test: Üble Stinkstiefel

29.08.2011, 12:39 Uhr | Ökotest

"Öko-Test": Üble Stinkstiefel. Am Geruch kann man erkennen, wenn Gummistiefel chemisch belastet sind. (Quelle: imago)

Am Geruch kann man erkennen, wenn Gummistiefel chemisch belastet sind. (Quelle: imago)

Kindergummistiefel sind geradezu mit Schadstoffen verseucht. Das ist das Ergebnis eines neuen Tests, den das Frankfurter Verbrauchermagazin "Öko-Test" nun veröffentlicht hat. Die Laboranalyse der Stiefel brachte Schockierendes ans Licht wie gesetzlich verbotene Farbbausteine, Schwermetalle, krebserzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und falsche Werbeversprechen.

Mehr Schadstoffe in Kindergummistiefeln als in Autoreifen

Ein Modell von Playshoes dürfte eigentlich nicht verkauft werden, denn es enthält den verbotenen Farbbaustein p-Aminoazobenzol in einer Menge, die den gesetzlichen Grenzwert weit überschreitet. Zwei Produkte im Test riechen besonders penetrant nach Chemie. Kein Wunder, beide strotzen nur so vor PAK. In einem Paar wurde unter anderem 1,6 Milligramm pro Kilo der stark krebserzeugenden PAK-Leitsubstanz Benzoapyren nachgewiesen. Zum Vergleich: In Weichmacherölen für Autoreifen liegt der gesetzliche Grenzwert um einiges niedriger.

Bedenkliche Phthalatweichmacher beigemischt

"Öko-Test" weist außerdem auch auf ein falsches Werbeversprechen hin: Hersteller Lexpo beteuert auf dem Etikett, dass seine Stiefel aus "umweltfreundlichem Material" hergestellt und zudem "phthalatfrei" sind. Doch der Test zeigt, dass die Sohle aus umweltbelastetem PVC gefertigt wurde, dem bedenkliche Phthalatweichmacher beigemischt sind, um die Sohle biegsam zu machen. Diese Stoffe sind in Spielzeug und Babyartikeln längst verboten, nicht aber in Stiefeln.

"Öko-Test" prüfte 16 Gummistiefel-Modelle, davon schnitt das beste mit der Note "ausreichend" ab. Drei weitere bekamen das Urteil "mangelhaft", die zwölf restlichen nur ein "ungenügend".

Das "Öko-Test"-Magazin September gibt es seit dem 26. August 2011 im Zeitschriftenhandel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017