Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Wie können Eltern und die Familie das betroffene Kind unterstützen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie können Eltern und die Familie das betroffene Kind unterstützen?

20.12.2011, 16:24 Uhr | Procter & Gamble Germany GmbH & Co. Operations oHG

Eltern sollten zunächst ganz offen mit ihrem Kind über das Bettnässen sprechen. Machen Sie Ihrem Kind klar, dass viele Kinder darunter leiden und es mit diesem Problem nicht alleine ist. Kaum ein Kind nässt extra und bewusst ein. Schimpfen Sie nicht mit Ihrem Kind und geben ihm Zuspruch bei erlittenen Rückschlägen. Suchen Sie sich Unterstützung bei einem Kinderarzt.

Quelle: Procter & Gamble Germany GmbH & Co. Operations oHG

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal