Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Kindern das Zähneputzen beibringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kindern das Zähneputzen beibringen

10.05.2012, 16:22 Uhr

Ist das Kind etwas größer, möchte es seine Zähne selbst putzen. Auch wenn die Geduld der Eltern dabei auf die Probe gestellt wird, ist es wichtig, dass das selbstständige Putzen erlaubt und gefördert wird. Dadurch bekommt das Kind, neben der täglichen Übung, ein Stück Verantwortung übertragen, die dazu beiträgt, dass das Kind die Zahnpflege ernst nimmt. Nicht die Gründlichkeit ist anfangs entscheidend, sondern, dass das Kind versteht, weshalb und wie die Zähne geputzt werden. Wichtig ist trotzdem, dass die Eltern gründlich nachputzen. Erst Schulkinder haben das motorische Geschick, die Zähne ausreichend zu putzen! Die Zahnpasten sollten nicht zu süß schmecken, sonst empfinden die Kinder sie als Süßigkeit und schlucken den Schaum herunter.

Um den Kindern das Zähneputzen anfangs zu erleichtern, macht es Sinn, ihnen ein einfaches System vorzugeben: zum Beispiel die "KAI"-Zahnputztechnik. Dabei wird immer in der gleichen Reihenfolge gebürstet, also beispielsweise erst oben, dann unten. Spätestens bei Besuchen der Patenzahnärzte in Kindergärten lernen Kleinkinder das "KAI"-System. Diese Abkürzung steht für "Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen".

Kauflächen: Hier ist Hin- und Herbürsten erlaubt, damit auch die tiefen Rillen der Backenzähne sauber werden.  
Außenflächen: Das Kind "malt" Kreise auf die Außenflächen der Zahnreihen  
Innenflächen: Sie werden "ausgefegt" - wie mit einem Handfeger.

Wichtig ist vor allem aber, dass es nicht in erster Linie auf die Häufigkeit des Zähneputzens, sondern auf die Effektivität der Mundhygiene ankommt. Es ist besser, zweimal gründlich zu putzen als viermal nur ein bisschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017