Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

"Öko-Test": Viele Kinderzahnbürsten haben zu spitze Borsten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Öko-Test": Viele Kinderzahnbürsten haben zu spitze Borsten

04.09.2012, 18:33 Uhr | tze, Ökotest

"Öko-Test": Viele Kinderzahnbürsten haben zu spitze Borsten. Zähneputzen muss schon bei den Kleinsten zum täglichen Ritual werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zähneputzen muss schon bei den Kleinsten zum täglichen Ritual werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schon die Milchzähne bei Kleinkindern brauchen gründliche Pflege, sonst kann sich Karies auf die bleibenden Zähne übertragen. Putzen ist das A und O - und dabei kommt es gerade bei Kindern auf die richtige Zahnbürste an. "Öko-Test" hat 13 Kinderzahnbürsten einem Praxistest unterzogen, das Material auf Schadstoffe untersucht und die Borsten begutachtet. Nur ein Produkt bekam von den Verbraucherschützern die Bestnote, drei fielen im Test durch.

Schon möglich, dass man kleine Putzmuffel mit Prinzessin Lillifee, Baumeister Bob oder lustigen Tieren eher für das Zähneputzen begeistern kann, Eltern sollten sich trotzdem nicht von den Lieblingsfiguren ihrer Kinder zum Kauf einer Zahnbürste verleiten lassen, sondern von Form und Größe der Griffe und Beschaffenheit der Borsten.

Spitze Borsten verletzen Zahnfleisch

Kleinkinder schrubben zunächst noch unkoordiniert mit der Zahnbürste durch den Mund. Deshalb müssen Kinderzahnbürsten weiche, abgerundete Borsten haben, sonst wird das Zahnfleisch verletzt und das Putzen als unangenehm empfunden. Unter dem Mikroskop entdeckte "Öko-Test", dass ein Drittel der untersuchten Kinderzahnbürsten keine ausreichend abgerundete Borsten aufweist. Selbst wenn die Hersteller mit "sanften Borsten" warben, traf dies nicht immer zu.

Griffe zu sperrig, Bürsten zu groß

Weitere Kriterien für den Praxistest waren Form und Größe von Griff und Bürstenkopf. "Kindgerechte Zahnbürsten haben einen kleinen, abgerundeten Kopf, mit dem auch die hinteren Backenzähne erreicht werden können, und einen etwas dickeren Griff, der nicht aus der Hand rutscht", heißt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins. Bei manchen Modellen war der Bürstenkopf zu groß für einen Kindermund oder der Griff - manchmal in Form einer Figur gestaltet - zu sperrig für die kleinen Hände.

Punktabzug für Schadstoffe

Was Kinder in den Mund stecken, sollte frei von Schadstoffen sein - eine Binsenweisheit, und trotzdem enthalten Kinderprodukte aus Plastik oft bedenkliche Substanzen. "Öko-Test" kontrolliert diesbezüglich immer besonders streng und fand in vier der Kinderzahnbürsten polyzyklische aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK), die als krebsverdächtig gelten. Dafür gab es Punktabzug im Test. Da es keinen gesetzlichen Grenzwert gibt, dürfen die belasteten Produkte verkauft werden. "Öko-Test" orientierte sich am Grenzwert für Produkte mit dem für die Hersteller freiwilligen GS-Zeichen ("geprüfte Sicherheit").

Tipps für Zahnbürste und Zahncreme

Da Kinder beim Zähneputzen nicht nur fest aufdrücken, sondern auch auf der Zahnbürste herum kauen, ist eine neue fällig, wenn die Borsten verbogen sind. Allgemein ist ein Wechsel nach spätestens drei Monaten nötig. Für Kleinkinder sollte man eine spezielle Kinderzahncreme mit bis zu 500 mg/kg Flourid verwenden und eine maximal erbsengroße Menge verwenden, raten die Verbraucherschützer. Schulkinder könnten die Zähne mit normaler Zahncreme mit einem höheren Flouridanteil putzen.

Das komplette Testergebnis lesen Sie in der September-Ausgabe von "Öko-Test".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017