Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Bluthochdruck: Zu viel Salz schadet Kindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bluthochdruck  

Zu viel Salz schadet Kindern

12.12.2012, 14:23 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Bluthochdruck: Zu viel Salz schadet Kindern. Bluthochdruck: Stark salziges Essen wie Fast-Food, aber auch Wurst und Käse, lässt bei Kindern den Blutdruck steigen. (Quelle: imago)

Stark salziges Essen wie Fast-Food, aber auch Wurst und Käse, lässt bei Kindern den Blutdruck steigen. (Quelle: imago)

Bluthochdruck betrifft nur ältere Menschen? Ein großer Irrtum, denn auch bei Kindern und Jugendlichen treibt zu viel Salz den Blutdruck in die Höhe. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin und beruft sich auf eine Studie in der Fachzeitschrift "Pediatrics". Wo besonders viel Salz enthalten ist und wo die Höchstwerte für Kinder liegen.

Besonders stark steige der Blutdruck bei bereits übergewichtigen Teenagern an. Kinder, die viel Salzhaltiges essen, neigen wiederum laut einer aktuellen Studie des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund zu Übergewicht.

Zu viel Salz in Fast Food und Knabberzeug

"Fast Food, Knabbereien wie Chips und gesalzene Nüsse, viele Fertiggerichte, Wurst und Käse sind stark gesalzen. Deshalb sollten Kinder nicht überwiegend solche Nahrungsmittel verzehren und vermeiden, Gerichte zusätzlich zu salzen", rät BVKJ-Pressesprecher Ulrich Fegeler. Grenzwerte für den maximalen Salzverzehr gibt es in Deutschland für Kinder nicht. Kinder- und Jugendärzte sind sich aber einig, dass der Salzkonsum möglichst reduziert werden sollte.

Wie man die Packungsangaben entschlüsselt

Eltern sollten Produkte meiden, die laut Verpackung mehr als 0,6 Gramm Natrium (Na) oder mehr als 1,5 Gramm Kochsalz (Natriumchlorid, NaCl) pro 100 Gramm enthalten, empfiehlt Fegeler. Sie sind zu salzig. "Zur Grobberechnung kann der Natriumgehalt in Gramm mit 2,5 multipliziert werden, um die Menge Kochsalz in Gramm zu ermitteln, die das Gericht in etwa enthält", sagt der Experte.

Wie viel Salz Kinder maximal aufnehmen sollen

Ein Schulkind zwischen sieben und zehn Jahren benötigt laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) pro Tag nur etwa 460 Milligramm Natrium und 690 Milligramm Chlorid (Cl). Das entspricht etwa einer Messerspitze Salz beziehungsweise etwas mehr als einem Gramm Salz. Ein Gramm Speisesalz enthält 391 Milligramm Natrium und 603 Milligramm Chlorid.

Gemäß den obersten Grenzwerten in Großbritannien sollte ein Kind zwischen einem und drei Jahren nicht mehr als zwei Gramm Salz pro Tag zu sich nehmen. Zwischen fünf und sechs Jahren sollten es nicht mehr als drei Gramm pro Tag sein. Ein Teenager erreicht mit sechs Gramm Salz sein Limit.

Bluthochdruck schon bei Kindern

Übergewicht gilt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen als größter Risikofaktor für Bluthochdruck. Nach Angaben des BVKJ haben bereits vier Prozent der Vorschulkinder und sogar zehn Prozent der Schüler Bluthochdruck. Mit unserer Blutdrucktabelle für Kinder können sie überprüfen, ob der Blutdruck Ihres Kindes innerhalb der Grenzwerte liegt.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017