Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Nicht auf den "Fahrradführerschein" verlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht auf den "Fahrradführerschein" verlassen

Zwar haben die meisten Kinder im dritten und vierten Schuljahr an einer Radfahrausbildung teilgenommen. Das heißt jedoch nicht, dass sie sich immer sicher im Straßenverkehr bewegen. Viel zu komplex sind die Aufgaben, die junge Radfahrer im dichten Verkehr zu bewältigen haben, und viel zu oft sind Kinder in diesem Alter noch abgelenkt oder in Gedanken vertieft. Außerdem müssen sie sich umstellen: Ab dem zehnten Geburtstag dürfen Kinder nicht mehr auf dem Gehweg fahren, sondern müssen, wie die Erwachsenen, Radweg oder Fahrbahn benutzen.

Eltern düfen sich nicht auf das Fahrradtraining in der Grundschulzeit verlassen, wenn die Tochter oder Sohn in die weiterführende Schule kommt. Stattdessen sollten sie den neuen Schulweg und andere neue Wege, beispielsweise zu Freunden oder Sportstätten, genau unter die Lupe nehmen, eine sichere Strecke planen und mit ihren Kindern das Verhalten an schwierigen und gefährlichen Stellen üben.

Vor dem dritten oder vierten Schuljahr sollten Kinder ohnehin noch nicht zur Schule fahren. In diesem Punkt sind sich Experten einig.

So lernen Kinder das Fahrradfahren: Hier finden Sie wichtige Tipps.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017