Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Ungarn: Antisemitischer Moderator gibt Medienpreis zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Antisemitischer Moderator gibt Medienpreis zurück

21.03.2013, 14:07 Uhr | dpa, t-online.de

Der für seine antisemitischen Äußerungen bekannte ungarische Fernsehmoderator Ferenc Szaniszlo hat die jüngst erworbene, höchste staatliche Auszeichnung für Journalisten zurückgegeben.

Nach der Verleihung am Nationalfeiertag (15. März) hatte es Proteste gegeben, auch aus den USA und Israel. Wegen der Vergabe des Tancsics-Preises an Szaniszlo gaben zunächst mehr als zehn frühere Preisträger ihre Auszeichnung zurück.

Nun hatte Szaniszlo offenbar ein Einsehen, nutzte aber auch diesen dramatisch inszenierten Schritt zu einer Erklärung in seinem Sinne.

So suchte der Fernsehmann sich als als Opfer dunkler, weltbeherrschender Kräfte darzustellen. "Das ist die Selbstentlarvung der zerstörerischen Weltordnung", sagte er. Szaniszlo verbreitet in seiner Sendung regelmäßig antisemitische Verschwörungstheorien.

Sender des Preisträgers steht umstrittener Regierung nah

"Um den Preis, dass man die Heimat stranguliert, brauche ich den Tancsics-Preis nicht", betonte Szaniszlo in einer Sondersendung seiner Stamm-Station "Echo TV", die der rechtskonservativen Regierungspartei Fidesz ("Ungarischer Bürgerbund") nahesteht.

Die Regierung, die Presse- und Meinungsfreiheit, außerdem Minderheitenrechte einschränkt, steht wegen ihrer von Ministerpräsident Viktor Orban gesteuerten antidemokratischen Linie europaweit in der Kritik. Die Mehrheit der Ungarn unterstützt Orban allen Einschätzungen nach weiterhin.

Der für den Tancsics-Preis zuständige Minister, Zoltan Balog, hatte die Ehrung Szaniszlos "bedauerlich" genannt und den Moderator aufgefordert, den Preis zurückzugeben. Er habe von dessen antisemitischen Äußerungen nichts gewusst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017