Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Britische Kinder glauben: Käse kommt aus Pflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Britische Kinder glauben: "Käse kommt aus Pflanzen"

03.06.2013, 14:58 Uhr | mmh, dpa, t-online.de

Britische Kinder glauben: Käse kommt aus Pflanzen. Gemeinsam kochen schult bei Kindern das Wissen um gesunde Ernährung.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gemeinsam kochen schult bei Kindern das Wissen um gesunde Ernährung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Britische Kinder haben einer neuen Untersuchung zufolge keine Ahnung von Lebensmitteln Das ergab eine Umfrage der britischen Ernährungsstiftung unter 27.500 Grundschulkindern. Bewusst essen kann man lernen, aber wie?

Rund ein Drittel der Kinder ist überzeugt, Käse werde aus Pflanzen gemacht. Immerhin 18 Prozent glauben, dass Fischstäbchen aus Hühnerfleisch bestehen. 34 Prozent der Grundschüler und 18 Prozent der Hauptschüler sind der Auffassung, dass Nudeln von Tieren kommen.

Mangelhafte Kenntnisse über Kochen und Ernährung

Prinzessin Anne, Tochter von Queen Elizabeth II., will die "Healthy Eating Week", also die "Woche des gesunden Essens", in mehr als 3000 Schulen eröffnen, um Kenntnisse über gesundes Kochen und die Herkunft von Nahrungsmitteln zu verbessern. "21 Prozent der Kinder in der Grundschule sagen uns, dass sie noch nie auf einem Bauernhof waren", sagte Roy Ballam, Leiter des Bildungsprogrammes der Stiftung. Das könne ein Teil der Erklärung sein.

Seit Jahren müht sich Starkoch Jamie Oliver um besseres Essen für britische Schulkinder. Seine Kampagne "Feed me better" und seine TV-Show "Jamie’s School Dinners" sollten die Qualität des Essens in den verrufenen Schulkantinen verbessern. Die begleitende Fernsehserie verdeutlichte den Sparzwang und die Dominanz von Fastfood in Großbritanniens Schulküchen. Jamie Oliver wollte mit Unterstützung der Regierung Schulkindern nahrhafte, gesunde Menüs anbieten.

Wenn Kinder glauben, dass Kühe lila und Enten gelb sind

Auch in Deutschland wissen viele Kinder nicht, woher ihre tägliche Nahrung stammt. In der sogenannten "Lila-Kuh-Studie" untersuchten Forscher der Uni Marburg das Phänomen, dass Kinder - vor allem die aus Großstädten - der Natur völlig entfremdet seien.

Derart gewarnt, ist es in deutschen Kindergärten und Schulen üblich, Ausflüge auf den Bauernhof zu unternehmen oder mit dem Förster den Wald zu erkunden. Kultusministerien schicken Heu-Päckchen in Klassenzimmer, damit Kinder erfahren, wie trockenes Gras aussieht. Kürbisse und Radieschen werden in Schulgarten gesät, gehegt und nach der Ernte gemeinsam zubereitet und verspeist.

Essen gehört zum Bildungsauftrag der Schulen

So sollen die Kinder lernen, wo Eier und Milch herkommen und lernen, dass der Jäger kein böser Mann ist, der Bambi tot schießt. Doch bei dem Transfer, dass das, was in der Kühltheke des Supermarktes liegt, ein tierisches oder pflanzliches Produkt ist, das am Ende einer langen Produktionskette steht, sollten Eltern ihren Kindern helfen.

Dieser Prozess ist auch nicht immer so idyllisch, wie er sich auf dem Bio-Bauernhof und im Bilderbuch darstellt. gemeinsames Einkaufen im Geschäft, auf dem Markt oder direkt beim Bauern helfen Kindern das zu verstehen. Die Kette schließt sich beim gemeinsamen Kochen und den Familienmahlzeiten.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017