Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Kinder dürfen so viel Obst essen, wie sie mögen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinder dürfen so viel Obst essen, wie sie mögen

02.07.2013, 18:06 Uhr | t-online.de

"Nein", widerspricht Barbara Dohmen. "Obst enthält viel Fruchtzucker und kann sich ebenfalls negativ auf die Zähne und aufs Gewicht auswirken und sollte deshalb nicht grenzenlos konsumiert werden. Das gilt vor allem für Kinder mit Fruchtzucker-Unverträglichkeit. Gesundes Essen hängt auch immer von der Menge ab. In der Ernährungspyramide werden täglich zwei Portionen Obst empfohlen, dafür aber drei Portionen Gemüse. Besser ist es deshalb Kindern als Alternative zu Obst zum Beispiel Gemüserohkost, auch mit Quarkdipp, zum Brot oder zwischendurch anzubieten."

Zum Artikel: Was ist für mein Kind gesund? So wahr sind Ernährungsmythen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal