Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > ADHS und ADS >

Psychische Störungen noch vor der Schule behandeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADHS, Angst oder Depressionen  

Experte: Psychische Störungen noch vor der Schule behandeln

18.10.2013, 18:48 Uhr | dpa

Psychische Störungen noch vor der Schule behandeln . Zehn Prozent unserer Kinder leiden an einer psychischen Störung. Behandeln sollte man sie am besten schon vor der Schule. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zehn Prozent unserer Kinder leiden an einer psychischen Störung. Behandeln sollte man sie am besten schon vor der Schule. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

ADHS, Angst oder Depressionen: Immer häufiger werden bei Kindern psychische Leiden entdeckt. Meist werden sie erst in der Schule zum ganz großen Problem. Nach Ansicht von Experten können sie aber schon viel früher behandelt werden.

Knapp 450 Experten haben im saarländischen Homburg über die Behandlung von psychischen Störungen bei Vorschulkindern beraten. Die Nachrichtenagentur dpa sprach mit Professor Alexander von Gontard, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universitätsklinik des Saarlandes.

Bei Schulkindern werden immer häufiger psychische Störungen diagnostiziert. Wie viele Kinder unter sechs Jahren sind betroffen?

von Gontard: Nach vielen Studien haben etwa zehn Prozent der Vorschulkinder klinisch relevante psychische Störungen, also solche mit Beeinträchtigungen und hohem Leidensdruck. Das reicht von Essstörungen, exzessivem Schreien über posttraumatische Belastungsstörungen bis hin zu autistischen und ADHS-Störungen. Diese Rate ist genauso hoch wie bei Schulkindern und Jugendlichen.

Wo können sich verunsicherte Eltern Rat suchen?

von Gontard: Primärer Ansprechpartner ist der Kinderarzt. Erzieher oder Frühförderstellen sollten bei psychischen Auffälligkeiten vermehrt eine Vorstellung in der Psychiatrie anregen. Viele Eltern kommen aber auch von allein. Es gibt leider nicht viele Zentren in Deutschland, die auf die Behandlung von Vorschulkindern spezialisiert sind - wie an den Unikliniken in Homburg oder Leipzig. Das Angebot muss in Zukunft weiter wachsen.

Was ist bei der Therapie von kleinen Kinder besonders wichtig?

von Gontard: Der erste Schritt ist immer die Abklärung, ob man wirklich von einer Störung sprechen kann, die behandelt werden muss. In vielen Fällen reicht die Beratung aus. Dann gibt es Elterntraining, Elterninteraktionstraining und Elterngruppen. Ab dem Alter von vier Jahren kann man auch Einzeltherapien des Kindes durchführen.

Wie sinnvoll ist eine Behandlung noch vor der Einschulung?

von Gontard: Je früher, desto besser. Entscheidend ist, früh zu schauen und früh zu intervenieren. Dadurch kann man viel Leid und viele sekundären Folgen verhindern.

Bei immer mehr Schulkindern in Deutschland wird ADHS diagnostiziert und häufig Medikamente wie Ritalin ohne begleitende Psychotherapie gegeben. Tritt das Syndrom auch bei kleineren Kindern verstärkt auf?

von Gontard: Bei der ADHS-Diagnose muss man sehr vorsichtig sein. ADHS kann man allerfrühestens mit drei Jahren feststellen. Für kleine Kinder hat ADHS oft erhebliche soziale Konsequenzen, wie Probleme mit Gleichaltrigen, Eltern und Erziehern oder Ausschluss vom Kindergarten. Bei der Behandlung muss an erster Stelle ein Eltern-Kind-Training stehen. Nur wenn dies nicht anspricht, das Kind erheblich beeinträchtigt und über vier Jahre ist, kommen Medikamente infrage.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE - KINDERFEINDLICHKEIT
Halten Sie Deutschland für kinderfeindlich?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > ADHS und ADS

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017