Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Lebererkrankungen >

Medikamente: Bei zuviel Paracetamol versagt die Leber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GESUNDHEIT | MEDIKAMENTE  

Bei zu viel Paracetamol versagt die Leber

09.04.2008, 13:19 Uhr | bri

Bei vielen Medikamenten kann eine Überdosis tödlich sein. (Foto: Imago)Bei vielen Medikamenten kann eine Überdosis tödlich sein. (Foto: Imago)Fieber, Kopfschmerzen, Zahn- schmerzen - dagegen soll Paracetamol helfen. Für die Pille mit diesem Wirkstoff muss niemand zum Arzt, das Medikament kann jeder rezeptfrei in Apotheken kaufen. Doch bei zuviel Paracetamol droht Leberversagen und damit Lebensgefahr. Das haben Studien einer Forschergruppe ergeben. Die Acute Liver Failure Study Group (Forschungsgruppe zu akutem Leberversagen) untersucht Ursachen und Vorkommen von Leberproblemen in Deutschland.

Online-Test Ist Ihre Leber gefährdet?
Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Frauen
Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Männer

Nur eine Lebertransplantation hilft im Notfall

Die Forschungsgruppe um Dr. Ali Canbay vom Universitätsklinikum Essen beobachtete, dass bei Patienten in der Klinik die Leber versagte, nachdem sie Paracetamol oder Marcumar einnahmen, einen verschreibungspflichtigen Blutgerinnungshemmer. Die Patienten liefen gelb an, fielen ins Koma und hatten spontane Blutungen. Meist konnte nur eine Lebertransplantation ihr Leben retten.

Übergewichtige besonders gefährdet

Die Ärzte fanden heraus, dass Menschen mit einer Fettleber besonders anfällig waren. Die Forscher glauben, dass die bereits geschädigte Leber nicht mehr in der Lage ist, die Überdosierung von Paracetamol abzubauen. Folge: Die Leberzellen sterben ab, die Leber fällt aus. Auch Frauen waren häufiger betroffen, weil sie häufig unkritisch mit Medikamenten umgehen, vermuten die Ärzte.

Bei Schmerzmitteln den Arzt fragen

Ab einer Dosis von 150 Milligramm Paracetamol pro Kilogramm Körpergewicht kann der Wirkstoff zu Leberversagen führen. In der Studie gab es Einzelfälle, bei denen schon nach der Einnahme von zwei Tabletten Komplikationen auftraten. Die Ärzte in Essen und auch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfehlen deshalb, sich vor der Einnahme von Paracetamol mit einem Arzt zu beraten. Das gelte auch für andere Schmerzmittel.

Wo sitzt die Leber? Klicken Sie sich im Körperatlas durch die wichtigsten Organe

Paracetamol künftig auf Rezept?

Derzeit gibt es in Apotheken noch Großpackungen mit 30 Tabletten zu je 500 Milligramm. Voraussichtlich ab ersten Oktober 2008 wird es Paracetamol nur noch in kleinen Packungen rezeptfrei geben. Eine Packung enthält dann 20 Tabletten zu je 500 Milligramm. Dr. Canbay fordert dagegen, Paracetamol generell auf Rezept zu verschreiben.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Rund ums Fett Die häufigsten Irrtümer
Süchtig nach Medizin Experte sagt: Ärzte sind schuld
Alleskönner Sport Warum Bewegung sich lohnt
Hepatitis, Fettleber & Co. Die häufigsten Lebererkrankungen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017