Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Schockvideos gegen Alkohol: So kämpft England gegen Komasäufer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GESUNDHEIT | ALKOHOL  

Schockvideos - So kämpft England gegen Komasäufer

04.07.2008, 16:23 Uhr | bri

Szene aus dem Ekel-Video: "Binge Girl" (Foto: Home Office)Szene aus dem Ekel-Video: "Binge Girl" (Foto: Home Office)Wieder soll eine Schock-Kampagne helfen, Süchte und Verhaltensweisen zu bekämpfen. Die britische Regierung tut das jetzt mit Filmen, die sich an saufende Jugendliche richten. Ein Teenager beschmiert sich mit Soße aus dem Kühlschrank, pinkelt auf seine Schuhe und reißt sich den Ohrring aus dem Ohrläppchen. Dann stößt er mit den Kopf gegen den Schrank bis das Blut spritzt. Schließlich verlässt er lächelnd die Wohnung, um mit Freunden auszugehen. "Du würdest keinen Abend auf diese Art beginnen. Warum beendest du ihn so?", fragt ein Schriftzug im Abspann.

Rund um Alkohol Irrtümer und Wahrheiten


Mädchen beschmiert sich mit Erbrochenem

Den Spot gibt's auch mit einem Mädchen: Auch sie macht sich fertig für den Abend. Sie zerreißt ihre Nylons, kotzt in ein Waschbecken und schmiert sich alles in die Haare. Sie kippt sich Rotwein auf die Klamotten und köpft den Absatz vom rechten Schuh. Als sie aus der Wohnung humpelt, heißt es wieder: "Du würdet keinen Abend auf diese Art beginnen ..."

Kampagne gegen Säufer: "Würdest du das jemanden ins Gesicht schlagen?" (Foto: Homeoffice)Kampagne gegen Säufer: "Würdest du das jemanden ins Gesicht schlagen?" (Foto: Homeoffice)

England kämpft gegen Trink-Teenager

Die Videos sind Teil einer Kampagne gegen das Komasaufen, was auch in England immer mehr um sich greift. Vom britischen Innenministerium finanziert, laufen die Spots im Fernsehen. Zudem gibt es Anzeigen in Magazinen, die all das ansprechen, was Jugendliche tun, wenn sie sturzbesoffen sind: Da steht zum Beispiel ein Bierglas und daneben die Frage: "Würdest du das jemanden ins Gesicht schlagen?" Auf einem anderen Bild steht neben einem Gullydeckel "Würdest du dich hinkauern und da hineinpinkeln?"

Schocks gegen Magersucht, Zigaretten und Raser

Mit Ekelbildern zu schockieren, ist offenbar in Mode gekommen: In Deutschland sollen Todesanzeigen auf großen Tafeln Autofahrer vom Rasen abhalten. Im Herbst 2007 prangte auf riesigen Plakaten der ausgemergelte Körper der Schauspielerin Isabelle Caro; damit wollte eine Modemarke auf Magersucht in den Modebranche aufmerksam machen. In England sind ab September Bilder mit Tumoren und Krebs zerfressenen Lungen auf Zigarettenschachteln vorgeschrieben.

Pädagogische Wirkung

Die Bundesdrogenbeauftragte Sabine Bätzing äußerte sich positiv zu den Alkohol-Spots aus England. Der "Süddeutschen Zeitung" sagte sie: Die Jugendlichen fänden sich in ihrer Erfahrung wieder, nur damit erreiche man sie. Bätzing könne sich gar die Filme als Vorbild für eine deutsche Kampagne vorstellen. In Deutschland trinken sich immer mehr Kinder- und Jugendliche ins Koma. Die Zahl der Krankenhauseinweisungen wegen Alkohol verdoppelte sich von 2000 bis 2007 von rund 9.500 auf 19.500. Erst kürzlich besoff sich ein 15-jähriger im bayrischen Sinzing auf einem Volksfest, er hatte fünf Promille im Blut.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Grafik So schadet Alkohol (Quelle: DHS)
Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Frauen
Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Männer
Krebsgefahr! Schon wenig Alkohol erhöht Brustkrebsrisiko
Testen Sie sich Sind Sie süchtig nach Alkohol?
Alkohol Acht Millionen Deutsche trinken zu viel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017