Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Bluthochdruck - ab wann man zum Arzt muss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoher Blutdruck  

Bluthochdruck - ab wann man zum Arzt muss

07.02.2011, 14:57 Uhr | dpa

. Nicht nur ältere oder übergewichtige Menschen sollten ihren Blutdruck regelmäßig kontrollieren lassen. (Foto: imago)

Nicht nur ältere oder übergewichtige Menschen sollten ihren Blutdruck regelmäßig kontrollieren lassen (Foto: Imago)

Hoher Blutdruck tut nicht weh, aber dennoch ist er sehr gefährlich. Mittlerweile kann jeder seinen Blutdruck in Apotheken messen lassen. Jetzt haben sich Apothekerverbände und Ärzte auf Blutdruckwerte geeinigt, bei denen Apotheker Menschen an Ärzte verweisen sollen. Werden die Werte von 140 zu 90 mm Hg (Millimeter Quecksilbersäule) bei Messungen in Apotheken überschritten, sollten die Betroffenen in absehbarer Zeit zum Arzt gehen. Das teilte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände mit. Auch für Diabetiker und Menschen mit Nieren- oder Herzerkrankungen gelten neue Grenzwerte.

Zur Blutwertkontrolle in die Apotheke

Die oben genannten Grenzwerte gelten bereits als Richtschnur für Ärzte. Neu ist, dass sich jetzt erstmals zwei große Verbände, die Bundesvereinigung der Apotheker und die Fachgesellschaft Deutsche Hochdruckliga, gemeinsam auf diese Kriterien verständigt haben. Denn viele Menschen mit Blutdruckproblemen lassen ihre Werte statt in Praxen regelmäßig in Apotheken kontrollieren.

Neue Grenzwerte für Diabetiker

Die Verbände bestimmten zudem, dass für Diabetiker und Patienten mit Nieren- und Herzerkrankungen niedrigere Grenzwerte von 130 und 85 gelten sollen. In Deutschland haben nach Angaben der Deutschen Apothekerverbände etwa 30 Millionen Menschen zu hohe Blutdruckwerte. 50 Prozent der Betroffenen wissen davon allerdings nichts.

Regelmäßige Kontrollen

Bluthochdruck verursacht nahezu keine Beschwerden und gehört dennoch zu den größten Gefahren fürs Herz. Wird er nicht behandelt, drohen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenschäden - und schlimmstenfalls der Tod. So sinkt die Lebenserwartung bei unbehandelter Hypertonie statistisch gesehen um elf Jahre. Vor allem Menschen über 45 Jahren, Patienten mit Diabetes oder Fettstoffwechsel-Erkrankungen und Übergewichtige sollten regelmäßig ihren Blutdruck kontrollieren lassen. Übergewichtige können bereits durch gesunden Lebensstil ihren Blutdruck senken.

Welcher Druck normal ist

Und ab wann gilt der Blutdruck als zu hoch? Eine einmalige Messung gibt hier wenig Aufschluss. "Falls Ihr Arzt erhöhte Werte feststellt, sollten drei standardisierte Messungen in Ruhe erfolgen“, sagt Professor Hermann Haller, Vorsitzender der Deutschen Hochdruckliga. Erst wenn alle drei Messungen Werte über 140/90 mmHg ergeben, liegt ein behandlungsbedürftiger Bluthochdruck vor. Dieser wird in Absprache mit dem Arzt medikamentös behandelt.

Getreide und Obst senken Blutdruck

Nicht immer müssen gleich Medikamente verordnet werden. So senkt etwa eine kaliumreiche und natriumarme Ernährungsweise den Blutdruck. Kalium kommt besonders in Bananen, Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Reis und Getreideprodukten vor. Diese pflanzliche Nahrungsmittel sind zudem äußerst natriumarm. Beim Mineralwasser sollten Bluthochdruckpatienten darauf achten, dass diese weniger als 100 mg Natrium pro Liter enthalten. Empfehlenswert ist auch eine ballaststoffreiche Ernährung. Dazu zählen etwa Vollkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse und Obst.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017