Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Bluthochdruck: So beugen Sie vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bluthochdruck vorbeugen  

Gesunder Lebensstil kann Bluthochdruck verhindern

12.12.2013, 11:32 Uhr | AP/t-online

Hoher Blutdruck: Gesunder Lebensstil, etwa Sport, wenig Alkohol und eine gesunde Ernährung,  hilft gegen hohen Blutdruck. (Foto: imago)Sport ist ein Faktor, der das Risiko für Bluthochdruck senkt. (Foto: imago)Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko von Bluthochdruck deutlich senken. Das zeigt eine Langzeitstudie an Frauen. Dabei untersuchten Forscher der Universität Harvard fast 84.000 Frauen, die zunächst normale Blutdruckwerte hatten. Im Zeitraum von 14 Jahren entwickelten mehr als 12.000 Teilnehmerinnen Bluthochdruck. Die Untersuchung ergab auch, dass eine Hypertonie selbst bei Menschen aus genetisch vorbelasteten Familien kein unentrinnbares Schicksal sein muss.


Natürliche Methoden Blutdruck senken ohne Pillen

Sport senkt Bluthochdruck-Risiko

In ihrer Studie berücksichtigten die Forscher bestimmte Risikofaktoren für Hypertonie, zum Beispiel eine familiäre Vorbelastung, die Einnahme der Anti-Baby-Pille und Rauchen. Schließlich fanden sie sechs Faktoren, die das Bluthochdruck-Risiko senkten. Dazu zählten Normalgewicht, täglich eine halbe Stunde intensiver Sport, mäßiger Alkoholkonsum und die Einnahme von Folsäure.

Obst und Gemüse statt Fleisch und Süßes

Auch wer auf rotes Fleisch, Wurstprodukte und Süßgetränke verzichtet und stattdessen viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte isst, senkt sein Blutdruck-Risiko. Sämtliche Schutzfaktoren zusammen senkten das Risiko für Bluthochdruck um 80 Prozent. Damit ließen sich die meisten Fälle von Bluthochdruck vermeiden oder zumindest hinauszögern, schreiben die Mediziner im "Journal of the American Medical Association".

Ursachen meist unbekannt

Die Ursachen für hohen Blutdruck sind noch nicht genau erforscht. Zwar gilt als sicher, dass sowohl genetische Faktoren als auch der Lebensstil eine Rolle spielen. Doch nur in fünf bis zehn Prozent der Fälle lässt sich eine eindeutige Ursache, zum Beispiel ein Nierenschaden, feststellen. Das gefährliche an der Krankheit: Obwohl hoher Blutdruck nicht weh tut und kaum Beschwerden verursacht, schadet er den Gefäßwänden. Wenn weitere Risikofaktoren vorliegen, können sich die Gefäße verengen, es drohen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Getreide und Obst senken Blutdruck

Nicht immer müssen gleich Medikamente verordnet werden. So senkt etwa eine kaliumreiche und natriumarme Ernährungsweise den Blutdruck. Kalium kommt besonders in Bananen, Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Reis und Getreideprodukten vor. Diese pflanzliche Nahrungsmittel sind zudem äußerst natriumarm. Beim Mineralwasser sollten Bluthochdruckpatienten darauf achten, dass es weniger als 100 mg Natrium pro Liter enthält. Empfehlenswert ist auch eine ballaststoffreiche Ernährung. Dazu zählen Vollkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse und Obst.


Mehr zum Thema Gesundheit:
Warnsignale Droht Ihnen der Herzinfarkt?
Schlaganfall und Herzinfarkt So gefährlich ist Bluthochdruck
Zu hoch? Mit welchen Blutdruckwerten man zum Arzt muss
Deutsche essen viel zu salzig Salz sparen verlängert Leben
Schädlich oder nicht? Antworten zum Thema Cholesterin

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017