Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Schlaganfall geht häufig Hirninfarkt voraus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlaganfall  

Hirninfarkt warnt vor Schlaganfall

29.09.2009, 13:42 Uhr | vdb

Schlaganfall: Eine frühzeitige Erkennung rettet Leben. (Foto: imago)Die frühe Erkennung eines Schlaganfalls kann Leben retten. (Foto: imago)Dem Schlaganfall geht häufig ein kleinerer Hirninfarkt voraus. Er zeichnet sich durch vorübergehende Lähmungserscheinungen, Sprach- und Sehstörungen aus. Sie werden durch Durchblutungsstörungen im Gehirn hervorgerufen, die in der Regel nicht länger als 24 Stunden andauern. Wird die transitorische ischämische Attacke (TIA) frühzeitig erkannt, können bis zu 80 Prozent der darauf folgenden Schlaganfälle verhindert werden. Das belegt eine Studie der American Academy of Neurology.

Studie zum Schlaganfall

"Die Ergebnisse zeigen, dass die Symptome besser eingeordnet und erkannt werden müssen, um Schlaganfälle zu vermeiden, bevor sie auftreten", sagte Daniel G. Hackam, Neurologe und Leiter der kanadischen Studie. Für die Studie an der University of Western Ontario im kanadischen London wertete Hackam über vier Jahre den Krankheitsverlauf aller Patienten aus, die in Ontario mit einem Schlaganfall eingeliefert wurden. Von den 16.400 Patienten hatten rund 12 Prozent vor dem Schlaganfall eine TIA erlitten. Der Schlaganfall mit vorausgehendem Hirninfarkt zeigte einige Merkmale auf: Er verlief milder, weniger Patienten starben und viele konnten nach ihrem Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause zurückkehren.

Schnelles Handeln rettet Leben

Hackam vermutet, dass die Blutgefäße von Schlaganfall-Patienten mit vorausgehendem Hirninfarkt bereits auf die, aus dem Schlaganfall resultierende, Mangeldurchblutung "eingestellt" waren. Dadurch sei der Schlaganfall milder ausgefallen. Hätte man allerdings die frühere Durchblutungsstörung im Gehirn sofort erkannt, und als Anzeichen eines bevorstehende Schlaganfalls eingeordnet, hätte sich dieser verhindern lassen. Deshalb sein Rat: "Jeder, der auch nur die leichtesten Symptome eines Schlaganfalls erleidet, sollte sich sofort in eine Notaufnahme begeben".

Dritthäufigste Todesursache in Deutschland

In Deutschland erkranken jährlich rund 200.000 Menschen an einem Schlaganfall. Jeder fünfte Patient stirbt, damit ist er nach Krebs und Herzinfarkten die dritthäufigste Todesursache. Auslöser des Anfalls ist eine Veränderung der Blutgefäße im Gehirn. Beim Patienten treten dann Symptome wie Lähmungserscheinungen, Sprachstörungen oder Unsicherheiten beim Gehen auf. Bei solchen Körperreaktionen sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht und die Ursache abgeklärt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017