Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Schweinegrippe: Tipps zur Vorsorge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweinegrippe vorbeugen  

Schweinegrippe-Schutz auch ohne Impfung

16.11.2009, 10:44 Uhr | jlu/t-online

Schweinegrippe vorbeugen: Schutz vor H1N1 auch ohne Impfung. (Foto: imago)Regelmäßiges Lüften verringert die Virenzahl und beugt der Schweinegrippe vor. (Foto: imago)Schweinegrippe-Impfung nein danke - so denken viele Deutsche und verzichten deshalb auf den umstrittenen Pieks beim Arzt. Dass sich die Impf-Skeptiker aber deshalb zwangsläufig mit der Neuen Grippe anstecken, stimmt nicht. Denn wer sich an bestimmte Hygieneregeln hält und zusätzlich seine Abwehrkräfte stärkt, kann das Risiko einer Infektion mindern: So hilft es bereits, regelmäßige zu lüften oder spazieren zu gehen.#


Impfen oder nicht? Fünf Antworten zur Schweinegrippe-Impfung

Mit Wasser Schweinegrippe abwaschen

"Händewaschen nicht vergessen": Dieser Rat ist besonders wichtig, um einer Schweinegrippe-Infektion vorzubeugen. Denn das Virus wird oft über die Hände übertragen. Vor allem vor dem Essen und nach jedem Toilettengang sollte man diesen Hygienerat beherzigen. Genauso wichtig ist das Händewaschen nach dem Berühren von Oberflächen wie Türklinken und wenn man draußen unterwegs war. Am wirksamsten: Die Hände 20 bis 30 Sekunden mit Seife unter warmem Wasser säubern und mit einem Papiertuch abtrocknen. Zudem sollte man darauf achten, nicht zu oft mit den Händen das Gesicht zu berühren.

Zwei Meter Abstand schützen vor Tröpfcheninfektion

Auch beim Hände schütteln oder Begrüßungsküsschen ist Vorsicht geboten: Damit man sich nicht gegenseitig ansteckt, sollte man Kunden, Kollegen und Freunde freundlich darauf hinweisen, Abstand zu halten. Damit erst gar keine Viren in die Hände gelangen, ist es wichtig, sich beim Husten oder Niesen nicht die Hand vor den Mund zu halten. Besser: Den Ärmel oder die Armbeuge benutzen. Weil das H1N1-Virus hauptsächlich über Tröpfchen beim Husten oder Niesen übertragen wird, sollte man zwei Meter Abstand zu anderen halten. In Bus und Bahn ist das aber schwierig. Deshalb am besten dort einsteigen, wo sich weniger Menschen aufhalten - zum Beispiel in die hinteren Bahnwaggons.

Mehrmals täglich lüften verringert Virenzahl

Wer kann, sollte außerdem große Menschenmengen meiden, zum Beispiel auf Konzerten oder in Stadien. Denn je mehr Menschen zusammenkommen, desto größer ist das Infektionsrisiko. Um die Virenzahl in geschlossenen Räumen zu verringern ist es wichtig, regelmäßig zu lüften. Denn die frische Luft verhindert, dass die Nasenschleimhäute austrocknen und sich Erreger festsetzen können. Am besten ist es, drei- bis viermal am Tag für je zehn Minuten die Fenster aufzumachen.

Sauna sorgt für starke Abwehrkräfte

Doch nicht nur mit der richtigen Hygiene kann man der Schweinegrippe vorbeugen: Auch starke Abwehrkräfte helfen. Um das Immunsystem auf Trab zu bringen, ist es empfehlenswert, sich regelmäßig an der frischen Luft zu bewegen oder Sport zu treiben. Hierfür eignen sich besonders Spaziergänge oder moderates Ausdauertraining wie Joggen und Schwimmen. Wechselduschen oder Saunagänge kurbeln die Durchblutung an, und damit auch die Virenabwehr. Und wer genug schläft und Stress vermeidet, unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte ebenfalls.

Mit Wasser gegen trockene Schleimhäute

Eine weiterer wichtiger Gesundheitsfaktor: gesunde Ernährung. Denn ein ausgewogener Speiseplan mit vielen Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen stärkt die Abwehrkräfte. Um gar nicht erst krank zu werden, sollte man also mehrmals am Tag Obst und Gemüse essen - frisch, gegart oder als Saft. Auf den Teller gehören ebenfalls Vollkornprodukte, Fisch und Nüsse. Außerdem ist es ratsam, von vollfetten auf fettreduzierte Milchprodukte umzusteigen. Damit die Schleimhäute nicht austrocknen und sich Viren festsetzen, sollte man auch darauf achten, genug zu trinken - am besten Wasser oder ungesüßte Tees. Weil sie grippale Infekte begünstigen, ist es besser, auf Alkohol und Zigaretten zu verzichten.

Mehr zum Thema Schweinegrippe:
H1N1 Schweinegrippe-Hotlines und Schweinegrippe-Impfung
Gut oder schlecht? Schweinegrippe-Impfung in der Kritik
Müde und schlapp? Symptome der Schweinegrippe erkennen
Online-Test Wie fit ist Ihr Immunsystem?
Achtung Viren Die sieben größten Erkältungsfallen
Fit in Herbst und Winter So stärken Sie Ihr Immunsystem

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017