Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Bluthochdruck: Symptome einer Hypertonie erkennen, behandeln und vorbeugen

...

Hypertonie-Symptome  

So erkennen Sie Bluthochdruck

02.03.2018, 08:30 Uhr | dpa/tmn

Bluthochdruck: Symptome einer Hypertonie erkennen, behandeln und vorbeugen. Ein Arzt misst den Blutdruck. (Quelle: Getty Images/DragonImages)

Bluthochdruck ist ohne Messung nur schwer zu erkennen (Quelle: DragonImages/Getty Images)

Bluthochdruck ist für Betroffene schwer zu erkennen und das ist besonders tückisch. Regelmäßige Kontrollen und eine gesunde Lebensweise können helfen – denn Bluthochdruck sollte niemand unterschätzen.

Schwindel und Kopfschmerzen sind nicht immer harmlos

Die Symptome für Bluthochdruck sind unspezifisch und reichen von Kopfweh über Schwindel bis hin zu Nasenbluten oder Brustdruck – und das auch nur bei sehr hohen Werten. "Das alles kann natürlich auch noch ganz andere Ursachen haben", sagt Peter Trenkwalder von der Deutschen Hochdruckliga. Bluthochdruck sei eine "stumme Krankheit", denn ähnlich wie bei Diabetes im Frühstadium merken Betroffene kaum etwas von ihrer Erkrankung.

Wer ist betroffen?

Besonders unwissend sind Männer zwischen 25 und 55 Jahren. "Die gehen selten zum Arzt, meist nur, wenn es ihnen ganz schlecht geht." Folglich wird der Blutdruck selten kontrolliert. Aber auch Frauen sind häufig überrascht von der Diagnose. Denn jüngere Frauen haben oft einen sehr niedrigen Blutdruck. Durch hormonelle Veränderungen kann der Blutdruck aber nach den Wechseljahren ansteigen.

Doch was tun gegen Bluthochdruck?

"Erstmal sollte man sich ausreichend bewegen – in der Woche mehr als 150 Minuten", rät Trenkwalder. Das kann Joggen, Nordic Walking aber auch Treppensteigen oder der Weg zum Bus sein. Damit lasse sich etwa eine halbe bis ganze Tablette gegen Bluthochdruck einsparen, schätzt der Experte.

BMI im Auge behalten

Ansonsten sollten Betroffene ihr Körpergewicht halten, optimal ist ein Body-Mass-Index (BMI) zwischen 23 und 27. Leichtes Übergewicht ist demnach kein Problem – doch ein BMI über 30 oder viel Bauchfett steigern den Druck.

Gesunde Ernährung mit frischen Produkten ist ebenfalls wichtig. "Viel Gemüse, viel Fisch, wenig Wurst, Käse oder vorgefertigte Produkte", empfiehlt Trenkwalder. Bei den meisten Patienten ist eine salzarme Ernährung hilfreich. Ansonsten gilt: Auch mal entspannen, sich eine Pause gönnen und die Seele baumeln lassen.

Um die Gefahr früh genug zu erkennen, sollten Sie regelmäßig Ihren Blutdruck messen lassen und die sechs Warnsignale für Bluthochdruck kennen.

Was ist so schlimm an hohem Blutdruck?

Als zu hoch gilt Blutdruck ab einem Wert von 140/90 mmHG. Bestimmte Faktoren wie Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel, Stress und Alkohol erhöhen das Risiko für Bluthochdruck. Für den Körper ist dies eine enorme Belastung, die langfristig die Gefäße und lebenswichtige Organe wie Herz und Nieren schädigt. Es drohen Schlaganfall, Herzinfarkt und Nierenversagen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018