Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Schweinegrippe: So senkt man das Ansteckungsrisiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So schützt man sich im Alltag vor Schweinegrippe

03.01.2011, 14:19 Uhr | t-online

Schweinegrippe: So senkt man das Ansteckungsrisiko. Nicht in die Hand niesen oder husten

Nicht in die Hand niesen oder husten

Die Schweinegrippe kursiert wieder, und sie ist keineswegs harmlos. In Göttingen sind ein dreijähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann gestorben, bei denen der Erreger A/H1N1 nachgewiesen wurde. Diese Fälle zeigten, "dass die Influenza keine harmlose Erkrankung ist, sondern auch einen schweren Verlauf nehmen kann", sagte Niedersachsens Gesundheitsministerin Aygül Özkan. Mit einigen Vorsichtsmaßnahmen im Alltag kann man sich und andere vor Ansteckung schützen.


Grippeschutzimpfung schützt vor Schweinegrippe

Eine zusätzliche Impfung mit einem speziellen Schweinegrippe-Impfstoff so wie im vergangenen Winter wird allerdings nicht mehr empfohlen. Der normale Grippeimpfstoff schützt in diesem Jahr nicht nur gegen Erreger der normalen Influenza, sondern auch gegen die Schweinegrippe. Die Impfung wird vor allem älteren und chronisch kranken Menschen sowie erstmals auch Schwangeren empfohlen.

Zurückhaltung bei Begrüßungsritualen

Grippe und Schweinegrippe werden durch Tröpfcheninfektion übertragen, also besonders leicht durch Husten und Niesen oder auch beim Sprechen und Küssen. Deshalb ist beim Händeschütteln und beim Begrüßungsküsschen Vorsicht geboten. In Bus und Bahn ist es schwierig, von hustenden und niesenden Mitreisenden Abstand zu halten. . Soweit möglich steigt man dort ein, wo sich weniger Menschen aufhalten.

Nicht in die Hand niesen oder husten

Ansteckungsgefahr besteht auch, wenn die Infizierten in die Hand niesen oder husten und dann andere mit Handschlag begrüßen. Um andere nicht anzustecken, niest man am besten in ein Taschentuch und wirft es dann weg. Falls keins greifbar ist, kann man zur Not in die Armbeuge niesen.

Papiertaschentuch nur einmal benutzen

Nehmen sie zum Naseputzen generell keine Stoff- sondern Papiertaschentücher. Dieses sollten nur einmal benutzt und danach sofort entsorgt werden. Denn in Taschentüchern, die in die Hosentasche gesteckt werden, leben die Viren eine gewisse Zeit lang weiter. Eine weitere Schutzmaßnahme: regelmäßiges Lüften. Denn dadurch sinkt die Virenzahl in der Luft. Zudem verhindert die frische Luft dafür, dass die Nasenschleimhäute austrocknen und sich Erreger festsetzen.

Wichtigste Hygienemaßnahme: Händewaschen

Ein wesentlicher Schutz vor der Schweinegrippe ist gründliches Händewaschen - nicht nur vor dem Essen, sondern generell wenn man Kontakt zu anderen Menschen hatte, Sanitäranlagen benutzt und Gegenstände wie Türklinken angefasst hat. Auch wenn Schweinegrippe-Viren nicht lange auf Oberflächen wie Türklinken, Einkaufswagen, PC-Tastaturen oder Haltegriffen im Busüberleben, besteht ein gewisses Ansteckungsrisiko. Insbesondere, wenn man sich mit den Fingern die Augen reibt oder über die Lippen streicht, kann das Virus von den Händen auf die Schleimhäute gelangen.

Mundschutz im Alltag nicht sinnvoll

Eine Hygienemaske, die Mund und Nase abdeckt, bildet zwar eine gewissen Barriere, die das Einatmen größerer Tröpfchen verhindert. Aber da sie nicht völlig dicht abschließt, ist ein hundertprozentiger Schutz nicht gewährleistet. Außerdem sind Schutzmasken im Alltagsleben sehr unpraktisch. Ihr Einsatz ist nur im medizinischen Bereich sinnvoll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017