Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Demenz >

Demenz: Zahl der Betroffenen verdoppelt sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Demenz  

Zahl der Betroffen verdoppelt sich

10.08.2011, 10:15 Uhr | afp/t-online, AFP, dapd

Demenz: Zahl der Betroffenen verdoppelt sich. Demenz: Zahl der Betroffenen verdoppelt sich. (Foto: imago)

Bereits heute leiden rund 1,3 Millionen Deutsche an Demenz. (Foto: imago)

Unter Demenz werden in Zukunft immer mehr Deutsche leiden. Laut einer Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung wird sich die Zahl der Betroffenen in den nächsten 30 Jahren verdoppeln. Ein Grund dafür ist, dass wir immer älter werden. "Demenz ist der Preis für die Langlebigkeit", sagt der Institutsdirektor Reiner Klingholz. Vor allem in Ostdeutschland werden mehr Menschen erkranken. Bereits heute leben rund etwa 1,3 Millionen Demenzkranke in Deutschland.

Demenz im Osten weiter verbreitet

Auf der Grundlage von Daten aus dem Jahr 2008 erstellte das Institut eine Prognose für das Jahr 2025. Auffällig ist, dass diese regional sehr unterschiedlich ausfällt. "Besonders ländliche Gebiete sind von Überalterung betroffen", erklärt Klingholz. Außerdem ziehen viele Jüngere vom Land in die Stadt. Für Ostdeutschland trifft diese Entwicklung wiederum stärker zu als für den Westen, erläutert der Experte weiter. Dort werde sich die Zahl der Demenzpatienten schon innerhalb der nächsten eineinhalb Jahrzehnte, also bis zum Jahr 2025, verdoppeln. Teile Sachsens liegen zum Beispiel bereits heute mit knapp 2200 Betroffenen je 100.000 Einwohnern deutlich über dem gesamtdeutschen Schnitt.

Erlerntes Wissen verschwindet

Eine Form von Demenz ist Alzheimer. Von den rund 1,3 Millionen Demenzkranken in Deutschland leiden zwei Drittel an Alzheimer, schätzt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft. Da bei der Krankheit Hirnzellen absterben, die das Gedächtnis zerstören und das Wesen verändern, können sich die Betroffenen zeitlich und räumlich nicht mehr orientieren. Sie werden inaktiv, hilflos und brauchen rund um die Uhr Betreuung. Demenzkranke können nicht mehr auf früheres Wissen zurückgreifen, viel Erlerntes verschwindet. Sie wissen am Ende nicht mehr, wer sie sind und erkennen ihre Liebsten nicht mehr.

Vergesslichkeit muss nicht Alzheimer sein

Gerade ältere Menschen sehen in ihrer Vergesslichkeit oft die Vorboten von Alzheimer. Doch das Krankheitsbild ist wesentlich komplexer: Neben dem Kurzzeitgedächtnis sind auch Sprache und Orientierung eingeschränkt. Zudem fallen Alltagshandlung wie Schuhe- oder Krawattebinden zunehmend schwer. Treten derartige Symptome über mehrere Wochen oder Monaten auf, sollte man zum Arzt gehen. Die Diagnose wird aufgrund verschiedener Tests gestellt, die Gedächtnis und Verhaltensänderungen prüfen.

Gesunder Lebensstil hält das Gehirn fit

Die gute Nachricht: Viele Fälle von Alzheimer lassen sich mit gesunder und aktiver Lebensweise hinauszögern oder sogar vermeiden. So zeigten französische Forscher, dass Menschen, die mindestens zweimal pro Woche geistig anregenden Beschäftigungen nachgehen, ihr Alzheimer-Risiko um die Hälfte verringern. Auch soziales Engagement und künstlerische Aktivität senken das Risiko zu erkranken. Eine US-Studie belegt, dass Menschen, die reichlich Fisch, Obst und Nüsse essen, ebenfalls weniger gefährdet sind. Auch die Deutsche Alzheimer Gesellschaft rät zu gesunder Ernährung mit viel Obst und Gemüse und wenig tierischem Fett.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017