Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Sexuelle Probleme >

Potenzstörungen - Offener Umgang verhindert Probleme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sexuelle Dysfunktion  

Potenzstörungen: Mit Offenheit kein Problem für die Partnerschaft

02.07.2014, 17:40 Uhr | je (CF)

Potenzstörungen können in einer Partnerschaft zu einem echten Problem werden. Gerade die Männer schämen sich und wehren Gespräche und Nachfragen oft ab, während die Frauen sich damit quälen, ob sie für ihren Partner vielleicht nicht mehr begehrenswert sind. Wenn Sie mit dem Thema offen umgehen, können Sie es jedoch entschärfen und gemeinsam eine Lösung finden.

Wie Sie mit einer Potenzstörung umgehen sollten

Wenn Sie in Ihrer Partnerschaft das sexuelle Problem haben, dass der Mann immer öfter nicht kann, sollten Sie nicht zu lange warten, das Thema anzusprechen, bevor es sich zu einem bleiernen Problem aufbaut. Es hilft, sich vor Augen zu führen, dass etwa sechs Millionen Männer in Deutschland von Potenzstörungen betroffen sind, wobei die Häufigkeit ab dem 40. Lebensjahr etwas zunimmt. Sie stehen also keinesfalls alleine da. Ebenfalls sollten Sie es nicht aus falscher Scham ewig vor sich herschieben, zum Arzt zu gehen, um eine organische Ursache auszuschließen.

So lässt sich eine Potenzstörung behandeln

Sorgen und Ängste verschlimmern das Problem leider noch, daher sollten Sie in Ihrer Partnerschaft offen über Ihre Befürchtungen sprechen. Allein der Erwartungsdruck und die Angst, erneut zu „versagen“,  können dazu folgen, dass es wieder nicht klappt, und so entsteht dann oft ein echter Teufelskreis. Eine Paar- oder Sexualtherapie kann hier helfen. Gerade wenn Sie in Ihrer Partnerschaft sonst nie über das Thema Sex gesprochen haben, kommt manchmal zuerst auch eine Einzeltherapie oder eine Selbsthilfegruppe infrage. Auch Medikamente wie Tabletten oder Spritzen und Hilfsmittel wie Vakuumpumpen stehen zur Verfügung. Diesen Methoden sollten jedoch beide Partner offen und aufgeschlossen gegenüberstehen.  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Sexuelle Probleme

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017