Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Mit viel Bewegung gegen Haltungsschwäche vorgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit viel Bewegung gegen Haltungsschwäche vorgehen

14.02.2012, 17:03 Uhr | sc (CF)

Die Ursache für eine Haltungsschwäche liegt meistens an mangelnder und vor allem falscher Bewegung. Schon bei Kindern und Jugendlichen treten immer häufiger Beschwerden im Rücken auf. Durch erhöhten Fernsehkonsum, falsche Sitzhaltung am Schreibtisch und schwere Tornister kann der kindliche Rücken ernsthaften Schaden nehmen. Mit einigen Tipps können Sie Beschwerden vorbeugen und bereits vorhandene mindern.

Mit Bewegung der Haltungsschwäche entgegenwirken

Viel Bewegung ist das Mittel gegen Haltungsschwächen überhaupt. Schwimmen, Fahrrad fahren, Walking und Gymnastik stärken die Muskulatur des Rückens. Eine kräftige Muskulatur stützt die Wirbelsäule.

Aber welche Bewegung ist richtig? Für Kinder ist die beste Art, sich zu bewegen, immer noch der Spielplatz. Richtiges Toben zwingt den Rücken dazu, ständig die Position zu verändern. Dadurch wird die Muskulatur trainiert.

Ein Sportverein bietet ebenfalls schon Kleinkindern die Möglichkeit, Bewegung lieben zu lernen, so dass sie später etwas ganz Natürliches ist. Bis zum zehnten Lebensjahr spielt die Bewegung eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Rückens.

Richtig sitzen und trainieren gegen Haltungsschwächen

Nicht nur Kinder sollten sich bewegen, auch Erwachsene müssen ihren Rücken trainieren. Durch Fehlhaltung am Arbeitsplatz und mangelnde Bewegung erschlafft die Rückenmuskulatur viel schneller als bei Sportlern.

Schaffen Sie sich einen Ausgleich zu Ihrer beruflichen Tätigkeit. Langes und falsches Sitzen sorgt für Verspannungen. Grund hierfür sind falsch eingerichtete Arbeitsplätze, wie zum Beispiel der Schreibtisch im Büro. Achten Sie darauf, dass Sie häufiger Ihre Haltung ändern können, denn durch andauernde Verspannung und dadurch resultierende Fehlhaltung können sich die Muskeln im Rücken verkürzen und Haltungsschäden entstehen.

Tipps für eine starke Rückenmuskulatur

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017