Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Zahnfleisch: So bleibt Ihr Zahnfleisch gesund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundes Zahnfleisch  

Mit gesundem Zahnfleisch zu gesunden Zähnen

13.05.2011, 19:04 Uhr | tg (CF)

Das Zahnfleisch ist wichtig für den Halt der Zähne. Zieht es sich zurück, können Zähne ausfallen. Gesundes Zahnfleisch ist also die Voraussetzung für gesunde Zähne. Daher sollten Sie nicht nur den Zähnen Aufmerksamkeit bei der Pflege schenken, sondern auch dem Zahnfleisch und der Mundhöhle. Wo die Zähne im Kiefer verschwinden, können sich im Zahnfleisch winzige Taschen bilden, die eine Brutstätte für Bakterien sind.

So bleibt das Zahnfleisch gesund

Die Pflege der gesamten Mundhöhle ist wichtig für die Zahngesundheit. Neben den Zähnen müssen auch die Zunge, die Zahnzwischenräume und auch der Zahnhalteapparat gereinigt und gepflegt werden. Eine belegte Zunge kann ein Zeichen dafür sein, dass die Mundhöhle nicht gesund ist. Für eine gesunde Durchblutung sollten Sie das Zahnfleisch mehrmals täglich mit dem Finger massieren. Um Verletzungen vorzubeugen, darf Ihre Zahnbürste nicht zu hart sein. Ist keine zur Hand, wird zumindest mit Wasser nach jeder Mahlzeit ausgespült. Noch besser wären in dem Fall aber Pflegekaugummis. Ist der Zahnhalteapparat gesund, hat ein Großteil der Bakterien keine Chance. Mit Zahnseide oder einer Zahnzwischenraumbürste werden einmal täglich die Zahnzwischenräume gereinigt. Auch die Zunge sollte regelmäßig gereinigt werden, denn geruchsbildende Bakterien finden hier zuerst einen gemütlichen Platz.

Veränderungen: Zahnfleisch und Zähne sind nicht gesund

Eine Veränderung des Zahnfleischs und des Gebisses ist ein deutliches Zeichen dafür, dass das Gleichgewicht der Mundflora nicht stimmt. Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Empfindlichkeit bei kalten und warmen Speisen oder geschwollenes Zahnfleisch sind Anzeichen für verschiedene Krankheiten. Wenn das Zahnfleisch nicht mehr rosa, sondern rot und sehr empfindlich ist, könnte es sich um entzündliche Parodontitis handeln. Fragen Sie Ihren Zahnarzt um Rat zur Behandlung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017