Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Augenkrankheiten >

Blindheit - Nur in bestimmten Fällen helfen Therapien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blindheit: Nur in bestimmten Fällen helfen Therapien

14.02.2012, 16:39 Uhr | je (CF)

Bei der Blindheit muss man zwischen der angeborenen und erworbenen Erkrankung unterschieden. Je nach Ursache gibt es unterschiedliche Arten der Therapie, die jedoch nur selten wieder zum Sehen verhelfen.

Blindheit – mögliche Ursachen

Wieder sehen zu können, ist der Traum vieler blinder Menschen. Als blind gilt man, wenn nur noch ein sehr geringer Teil der Sehfähigkeit übrig ist. Der aktuelle Stand der medizinischen Technik lässt aber nur in wenigen Ausnahmefällen eine komplette Heilung zu. Wenn die Erblindung angeboren ist, ist oft gar keine Therapie möglich. Die häufigste Augenkrankheit, die zur Erblindung führt, ist die altersbedingte Makuladegeneration, die etwa 50 Prozent der Blindheit und starken Sehbehinderungen ausmacht. Auch das Glaukom, oder auch grüner Star genannt, sowie der graue Star sind mögliche Auslöser. Weiterhin gibt es bei der Erblindung auch die Ursache verschiedener Netzhauterkrankungen, wie zum Beispiel der Netzhautriss, der zur Ablösung und Blindheit führen kann.

Blindheit – Diagnose und Therapie

Festgestellt wird das Nachlassen oder Ausbleiben der Sehfähigkeit durch eine augenärztliche Untersuchung, bei der die Reaktion der Pupillen, die Sehschärfe, der Augenhintergrund sowie auch neurologische Faktoren untersucht werden. Sind die Netzhaut, der Sehnerv oder der Augapfel stark beschädigt, kann eine normale Sehfähigkeit in der Regel nicht wieder hergestellt werden. Wenn die Blindheit langsam voranschreitet und erblich bedingt ist, kann in manchen Fällen eine Therapie mit Vitamin A den Verlauf begünstigen. Es gibt mittlerweile auch erste Ansätze in der Gentherapie, bei denen bei verschiedenen Erkrankungen zumindest ein Teil der Sehfähigkeit wieder hergestellt werden kann. Ist ein Gefäßverschluss der Auslöser für die Erblindung, hilft nur eine Lysetherapie, um das Gefäß wieder zu eröffnen. (Netzhautablösung - Schnelles Handeln schützt vor Blindheit) 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017