Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Ursachen für Laktoseintoleranz: Warum macht Milchzucker Probleme?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Laktoseintoleranz  

Warum vertragen viele Menschen keinen Milchzucker?

25.09.2015, 09:09 Uhr | ah (CF)

Ursachen für Laktoseintoleranz: Warum macht Milchzucker Probleme?. Ursachen, warum der Körper Milchprodukte nicht verträgt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ursachen, warum der Körper Milchprodukte nicht verträgt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Laktoseintoleranz liegt vor, wenn Milchprodukte wie Käse, Joghurt oder Fertigprodukte nicht vertragen werden. Übeltäter kann zum Beispiel eine ausgeprägte Unverträglichkeit von Milchzucker sein.

Ursachen, warum der Körper Milchprodukte nicht verträgt

Laktose wird beim gesunden Menschen im Dünndarm durch das milchzuckerspaltende Enzym Laktase in seine Bestandteile Glucose und Galaktose zerlegt. Die Einzelteile werden dann in die Blutbahn zum Weitertransport geleitet. Bei laktoseintoleranten Menschen funktioniert die Spaltung nicht, da der Körper bei ihnen nicht die notwendige Laktase produziert oder nur in unzureichenden Mengen.

Ein Fehlen der Laktase kann mehrere Ursachen haben: Zum einen kann es sich um einen angeborenen Laktasemangel handeln, der durch einen Gendefekt hervorgerufen wird. Erkrankungen des Verdauungsapparates können ebenfalls zu einer Störung der Laktaseproduktion führen. Entzündungsprozesse können die Zellen so schädigen oder gar zerstören, sodass es im schlimmsten Falle zu einer lebenslangen Laktoseintoleranz kommen kann.

Des Weiteren sinkt die natürliche Produktion der Laktase, nachdem die Babys abgestillt worden sind. Das ist global gesehen sehr unterschiedlich. So vertragen die meisten Erwachsenen im asiatischen Raum keine Milchprodukte mehr, wohingegen Menschen aus europäischer Abstammung Laktose weitaus besser vertragen.

Welche Beschwerden verursacht eine Laktoseintoleranz?

Nach dem Genuss von Milchprodukten kommt es bei sensiblen Menschen zu ganz unterschiedlichen Symptomen. Auffällig laute Darmgeräusche, vermehrte Blähungen und spontane Durchfälle, begleitet mit Übelkeit und Erbrechen können die Folge sein. Untypische Symptome, wie depressive Verstimmungen, bleierne Müdigkeit, Schwindel, Denkschwierigkeiten und allgemeine Erschöpfung können ebenfalls durch die Unverträglichkeit von Milchzucker hervorgerufen werden. Äußerlich kann sich eine Milchzuckerunverträglichkeit in Form von unreiner Haut oder gar Akne zeigen.

Ausführlich:
Selbsttest: Leiden Sie an Laktoseintoleranz?
Tests beim Arzt verschaffen Gewissheit

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal