Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Atemwegserkrankungen >

Lungenentzündung. Das sollten Sie wissen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine Lungenentzündung sollten Sie nicht unterschätzen

26.09.2013, 13:09 Uhr | oh (CF)

In Deutschland erkranken jährlich etwa 300.000 Menschen an einer Lungenentzündung. Bei über 50 % der Erkrankten verläuft dies so schwerwiegend, dass sie sich im Krankenhaus behandeln lassen müssen. Vor allem alte Menschen und Kinder sowie Personen mit geschwächtem Immunsystem sind betroffen.

Bakterielle Lungenentzündung

Eine Lungenentzündung wird entweder durch Bakterien oder Viren ausgelöst. In der Regel sind allerdings Bakterien die typischen und häufigsten Auslöser. Häufig geht einer bakteriellen Lungenentzündung eine Erkrankung der Hals- und Rachenbereichs voraus. Erste Symptome so einer Atemwegserkrankung sind Schüttelfrost, Fieber und Husten. Im weiteren Verlauf kommt es beim Husten zu einem rostbraun, später meist gelb-grünlich gefärbtem Auswurf. Als häufiges Symptom wird auch Atemnot genannt.

Virale Lungenentzündung

Wird die Lungenentzündung durch Viren übertragen, verläuft die Erkrankung, im Gegensatz zur bakteriellen Form, schleichend. Eine virale Lungenentzündung ist durch Kopf- und Gliederschmerzen sowie lang anhaltendem Husten gekennzeichnet. Schüttelfrost und Auswurf beim Husten kommt selten vor. Im Allgemeinen ist das Krankheitsempfinden bei Personen mit einer durch Viren ausgelösten Lungenentzündung weniger stark ausgeprägt als bei jenen mit einer bakteriellen Lungenentzündung.

Ruhe und vollständige Genesung sind wichtig

In der Regel wird der Arzt eine Lungenentzündung mit Antibiotika behandeln. Neben den verschriebenen Medikamenten, benötigt der Erkrankte vor allem Schonung. Eine Lungenentzündung sollte in jedem Fall immer komplett auskuriert werden, da anderenfalls nicht nur die Gefahr eines Rückfalls besteht, sondern auch das Risiko einer Folgeerkrankung, beispielsweise des Herzens, erhöhen.

Besser vorbeugen

Um gar nicht erst an einer Lungenentzündung zu erkranken, kann vorgebeugt werden: den Kontakt zu Erkrankten möglichst meiden und sich gegen einen der häufigsten Erreger, die Pneumokokken, impfen lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017