Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Verletzungen >

Denken Sie bei einer Zerrung an das PECH-Schema

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Denken Sie bei einer Zerrung an das PECH-Schema

09.11.2012, 16:47 Uhr | eh (CF)

Eine Muskelzerrung gehört zu den leichteren typischen Sportverletzungen. Sie kann durch ruckartige Bewegungen entstehen, wenn die Muskulatur nicht richtig aufgewärmt ist. Für einen schnellen Heilungsprozess ist die sogenannte PECH-Regel schon lange kein Geheimtipp mehr.

Was passiert bei einer Muskelzerrung?

Erleidet ein Muskel eine Zerrung, sind davon die sogenannten Sarkomere betroffen, welche die kleinsten Funktionseinheiten des Muskels darstellen. Bei einer Zerrung werden diese überdehnt. Ursache hierfür kann unter anderem eine zu starke Beanspruchung der betroffenen Muskelpartie sein – vor allem dann, wenn diese bei kalten Temperaturen nicht genügend aufgewärmt wurde. Sportarten wie etwa Fußball, bei denen schnelle Bewegungsabläufe aus dem Stand heraus zur Tagesordnung gehören, sind prädestiniert für diese leichte Sportverletzung. Die Folge sind Schmerzen vor allem bei Belastung der Muskelpartie, aber auch im Ruhezustand. Ein guter Tipp für die Erstbehandlung ist die PECH-Regel. (Was tun bei einer Muskelzerrung?)

PECH-Schema: Tipp zur Ersten Hilfe bei Muskelzerrungen

Bei einer Muskelzerrung sollten Sie – wie bei jeder anderen Sportverletzung auch – unmittelbar nach Bemerken der Verletzung die PECH-Regel anwenden, um die Symptome zu lindern. PECH ist hierbei die Abkürzung für die Reihenfolge der Schritte: Pause, Eis, Compression und Hochlagern.

Pausieren Sie dementsprechend sofort die sportliche Aktivität und kühlen Sie die verletzte Muskelpartie mit Eis. Tipp: Nutzen Sie hierfür kein Eisspray, sondern sogenannte Coolpacks, die Sie in ein Tuch gewickelt auf der Zerrung platzieren. Auf diese Weise lindern Sie nicht nur die Schmerzen, sondern verhindern auch eine übermäßige Schwellung. Zudem verringern Sie das Risiko einer Entzündungsreaktion. Im nächsten Schritt legen Sie einen Druckverband an, da er ebenfalls hilft, die Schwellung zu reduzieren. Hilfreich ist es, wenn Sie das Coolpack in den Verband integrieren, um so langfristig für Kühlung zu sorgen. Anschließend lagern Sie die verletzte Extremität hoch.

Tipps für die weitere Behandlung

Bei starken Schmerzen können Betroffene auch Medikamente wie Ibuprofen oder Diclofenac einnehmen, so das Gesundheitsportal "gesundheit.de". Diese weisen nicht nur eine schmerzlindernde, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung auf. Ein Salbenverband mit den Wirkstoffen Heparin oder Aescin wirkt abschwellend und schmerzlindernd, auf diese Weise wird zudem die Entzündungsreaktion gehemmt. Zur Heilung des Muskels sollten Sie eine Ruhephase von mindestens fünf Tagen einhalten. Auch Krankengymnastik zur Entspannung des Muskels kann bei einer Zerrung hilfreich sein. Eine Muskelzerrung benötigt je nach Schwere etwa ein bis drei Wochen bis zur vollständigen Heilung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017