Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Australier brauen Bier fürs Weltall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Australier brauen Bier fürs Weltall

20.05.2011, 10:12 Uhr | lac

Australier brauen Bier fürs Weltall. Ein Bier für Weltraumtouristen wurde in Australien gebraut. (Foto: imago)

Ein Bier für Weltraumtouristen wurde in Australien gebraut. (Foto: imago)

Bierfreunde müssen künftig auch im Weltall nicht mehr auf ihr Lieblingsgetränk verzichten: In Australien wurde jetzt ein Bier speziell für den Konsum in der Schwerelosigkeit gebraut. Astronauten dürfen zwar im Dienst keinen Alkohol trinken, aber Weltraumtouristen könnten das Bier auf ihrem Flug genießen.

Kräftiger Geschmack

Von herkömmlichem Bier hätte man im Weltraum nicht viel: Denn in der Schwerelosigkeit schwillt die Zunge leicht an, ähnlich wie bei einer starken Erkältung. Dadurch wird das Geschmacksvermögen eingeschränkt, und das Bier schmeckt nicht mehr so gut wie auf der Erde. Dieses Problem wollten die Australier Jason Held und Jaron Mitchell lösen. Held ist Raumfahrtingenieur, Mitchell gehört eine Bierbrauerei. Die beiden haben das Bier "Vostok 4 Pines Stout" geschaffen. Sein Geschmack ist besonders kräftig, so dass man es auch mit geschwollener Zunge genießen kann. Getestet wurde das Weltraum-Bier bei einem Parabelflug, der das Gefühl der Schwerelosigkeit im Weltall simuliert.

Zu viel Schaum im Bauch

Ein Problem konnten die beiden Australier jedoch noch nicht lösen: Ihr Bier schmeckt zwar in der Schwerelosigkeit lecker, ist aber schwer verträglich. Denn die im Bier enthaltene Kohlensäure steigt in der Schwerelosigkeit nicht nach oben, sondern mischt sich mit der Flüssigkeit. Wenn man dieses Gemisch trinkt, bildet sich im Magen jede Menge Schaum - und das kann unangenehm werden. Bei einem Rülpser zum Beispiel würde zusammen mit dem Gas auch Flüssigkeit den Mund wieder verlassen.

Bier aus Weltraum-Gerste

Ein Weltraum-Bier der anderen Art haben die Japaner im Jahr 2010 entwickelt: Es wurde aus Gerste gebraut, die an Bord der Internationalen Weltraumstation ISS gewachsen ist. Das Bier mit dem Namen "Space Barley" wurde aber nicht für den Verkauf hergestellt, sondern zu Forschungszwecken. Nur wenige Auserwählte durften das Bier probieren - Berichten zufolge schmeckte es ganz normal.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017