Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Alkohol wirkt wie ein "Faustschlag fürs Gehirn"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alkohol  

Alkohol wirkt wie ein "Faustschlag fürs Gehirn"

01.06.2011, 08:33 Uhr | dpa, cme

Wie viel Alkohol schadet dem Gehirn? Darüber streiten Forscher immer wieder. Nun zeigt eine Studie: Das gelegentliche "Gläschen in Ehren" kann unter Umständen schon zu viel sein. Chinesische Forscher fanden heraus, dass bereits geringer Alkoholkonsum das menschliche Gehirn sofort schädigen kann. Dauerhaft sei dieser Schaden aber nicht, heißt es in der Studie, die beim 21. Jahreskongress der Europäischen Neurologen-Gesellschaft (ENS) in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon vorgestellt wurde.

"Selbst kleine Mengen Alkohol wie ein Faustschlag fürs Gehirn"

"Schlechte Nachrichten für alle, die sich gerne das eine oder andere Gläschen gönnen - selbst eine kleine Menge Alkohol ist wie ein Faustschlag für das Gehirn", berichtete Lingmei Kong von der Medizinischen Universität im chinesischen Shantou. Für die Studie wurden junge, gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 20 bis 35 Jahren untersucht. Ermittelt wurden dabei die Auswirkungen von geringen und hohen Mengen Alkohol.

Niedergeschlagenheit schon nach einem Bier

Das Ergebnis: Selbst geringe Alkoholmengen veränderten Stimmung und Verhalten der Testpersonen. Sie waren niedergeschlagen, sprachen schneller, wirkten aufgeregt und litten unter Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen. Ihnen war 0,45 Gramm Alkohol pro Kilo Körpergewicht verabreicht worden. Das entspricht bei einer 60 Kilogramm schweren Person etwa einem halben Liter Bier.

Nach dem zweiten Bier schon benebelt

Die Testpersonen, denen eine hohe Alkoholdosis verabreicht worden war, zeigten den Angaben zufolge Reaktionen wie Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Übelkeit und Niedergeschlagenheit und waren benebelt. Sie hatten Probleme, ihre Bewegungen zu kontrollieren und zu koordinieren. Die Dosis, die dieser Gruppe verabreicht wurde, betrug 0,65 Gramm Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht. Dies entspricht bei einer 60 Kilogramm schweren Person etwa 0,4 Liter Wein oder knapp einem Liter Bier.

Veränderungen im Gehirn sichtbar

"Wir untersuchten die akuten Effekte von geringen und hohen Alkoholdosen via Diffusions-Tensor-Bildgebung (DTI)", sagte Dr. Lingmei Kong auf dem Treffen von rund 3.200 Neurologie-Experten aus aller Welt. Mit dem DTI-Verfahren konnten die Forscher den Rausch, also die Veränderungen im Gehirn nach akutem Alkoholkonsum, sichtbar machen. "Mit konventioneller Kernspintomographie konnten wir bei keiner der Testpersonen irgendeine Abweichung feststellen, mit DTI hingegen schon", erläuterte Lingmei Kong.

Wahrscheinlich keine dauerhafte Schädigung

Die chinesischen Forscher konnten zeigen, dass Thalamus und Frontallappen - zwei Regionen im Gehirn - bei akutem Konsum von Bier, Wein und anderen alkoholischen Getränken empfindlicher reagierten als andere Gehirnareale. Möglicher Trost: "Die Wiederherstellung der DTI-Parameter innerhalb von drei bis vier Stunden nach dem Trinken könnte ein Hinweis darauf sein, dass niedrige wie hohe Alkoholmengen die Gehirnfunktionen zwar sofort beeinträchtigen, aber nicht dauerhaft schädigen", berichtete Lingmei Kong.

Mehr als ein Glas Wein kann gefährlich werden

Laut einer Empfehlung der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) riskieren Männer ihre Gesundheit, sobald sie täglich mehr als 24 Gramm reinen Alkohol täglich zu sich nehmen. Bei Frauen ist bereits 12 Gramm zu viel. Das entspricht bei Männern rund einem halben Liter Bier oder einem Viertelliter Wein mit einem durchschnittlichen Alkoholgehalt, bei Frauen ist es entsprechend die Hälfte. Für chronisch kranke Menschen liegen die Risikowerte noch darunter. Und auch wenn die Richtwerte eingehalten werden, sollte man mindestens zwei alkoholfreie Tage in der Woche einlegen, so die Empfehlung.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017