Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Nahrungsmittelunverträglichkeit: Was ist das?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reaktion auf Lebensmittel  

Nahrungsmittelunverträglichkeit: Was ist das überhaupt?

20.03.2013, 13:46 Uhr | kk (CF)

Viele haben das Gefühl, auf bestimmte Lebensmittel körperlich extrem zu reagieren. Möglicherweise kann eine Nahrungsmittelunverträglichkeit die Ursache sein. Welche Lebensmittel Auslöser sind, ist oft nicht leicht zu benennen. Die Symptome sind jedoch meistens ähnlich.

Symptome bei Unverträglichkeit gegen Lebensmittel

Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel können als allergische Reaktion auftreten oder als sogenannte Intoleranz. Die Allergien äußern sich hierbei durch eine Überreaktion auf Lebensmittelbestandteile. Bei einer Intoleranz werden meistens spezielle Enzyme zum Stoffabbau nicht oder nicht ausreichend gebildet. Dadurch ist der Körper mit der Stoffzufuhr überfordert. Mögliche Reaktionen bei beiden Varianten sind zum Beispiel Juckreiz oder Hautrötungen.

Häufig treten auch Magen-Darm-Probleme wie Durchfall oder Bauchschmerzen sowie Kopfschmerzen auf. Wenn Schwellungen im Mund-Rachen-Raum entstehen, kann es zu Atembeschwerden kommen. Die genannten Reaktionen lassen leider nicht immer sofort an eine Nahrungsmittelunverträglichkeit denken. Eine Diagnose kann daher meist erst nach längerer Zeit gestellt wird.

Diagnosestellung bei körperlicher Reaktion auf Lebensmittel

Eine Lebensmittelunverträglichkeit lässt sich relativ leicht feststellen. Die Diagnose erfolgt über das Ausschlussverfahren. Liegt ein Verdacht vor, welche Lebensmittel Auslöser sind, ist ein Allergietest möglich. Auch die Krankengeschichte kann einbezogen werden. Besonders hilfreich ist ein Symptom-Tagebuch. So kann aufgeklärt werden, auf welches Lebensmittel eine Reaktion erfolgt.

Der Betroffene notiert sich gewissenhaft, was er zu sich nimmt und ob danach Auffälligkeiten aufgetreten sind. Wenn der Auslöser ermittelt wurde, muss anschließend noch geklärt werden, warum der Körper reagiert. Jetzt kann eine passende Therapie gewählt werden. (Nahrungsmittelintoleranz und -allergie: Was sind die Unterschiede?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017