Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Bluthochdruck: Blaue Kartoffeln senken hohe Werte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ohne Medikamente - blaue Kartoffeln senken Blutdruck

01.09.2011, 09:26 Uhr | dpa/dapd/t-online

Bluthochdruck: Blaue Kartoffeln senken hohe Werte. Bluthochdruck: Blaue Kartoffeln, hier der Blaue St. Galler, können hohen Blutdruck senken.   (Quelle: imago)

Blaue Kartoffeln, hier der Blaue St. Galler, können hohen Blutdruck senken. (Quelle: imago)

Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte laut einer amerikanischen Studie öfter Kartoffeln essen. Menschen, die regelmäßig blaue Kartoffeln verspeisten, konnten ihren Blutdruck nachweislich senken, so das Ergebnis des Forscherteams um Joe Vinson von der Universität Scranton (US-Staat Pennsylvania). Hohe Werte kann man aber auch mit anderen Methoden senken:

Blaue Kartoffeln helfen Menschen mit Bluthochdruck

Für die Studie aßen die 18 vorwiegend übergewichtigen Bluthochdruck-Patienten einen Monat lang blaue Kartoffeln: zweimal am Tag sechs bis acht der golfballgroßen Knollen mit Schale. Die Kartoffeln wurden ohne Öl in der Mikrowelle zubereitet. Ansonsten hielten sie sich an ihren gewöhnlichen Speiseplan. Die Probanden sollten die blauen Exoten essen, weil farbige Früchte und Gemüse besonders viele sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, erklärten die Forscher. Diese Stoffe gelten als gesundheitsfördernd.

Werte sinken um vier Prozent

Während der Untersuchung maßen die Forscher sowohl den systolischen oder oberen Blutdruck als auch den diastolischen oder unteren Blutdruck. Das Ergebnis: Durch die Kartoffel-Diät wurde der systolische Blutdruck im Schnitt um 3,5 Prozent, der diastolische um 4,3 Prozent gesenkt. Zudem nahm keiner der Teilnehmer an Gewicht zu. "Die Kartoffel hat einen unverdient schlechten Ruf, der dazu geführt hat, dass viele sie meiden", sagte Vinson. Liebhaber von Pommes und Kartoffelchips könnten sich allerdings nicht über die Ergebnisse freuen: Denn die hohen Temperaturen, bei denen die Produkte hergestellt werden, zerstören einen Großteil der gesunden Inhaltstoffe der Kartoffel, so die Forscher. Zurück blieben vor allem Stärke, Fett und Mineralien.

Zu Milchprodukten greifen

Um hohe Blutdruckwerte natürlich zu senken, muss man aber nicht zwangsläufig zur Kartoffel greifen. Auch eine eiweißreiche Ernährung mit viel Milch oder Soja kann den Blutdruck positiv beeinflussen, ergab eine US-Studie von der Tulane University School of Public Health and Tropical Medicine in New Orleans.

Obst und Gemüse sind natürliche Blutdrucksenker

Auch eine kaliumreiche und natriumarme Ernährung kann helfen, hohe Werte zu senken: Sie bewirkt eine vermehrte Wasserausscheidung, eine Entspannung der Gefäße und dadurch eine Blutdrucksenkung. Mit pflanzlichen Nahrungsmitteln kann die wünschenswerte Aufnahme von Kalium erhöht werden. Es kommt insbesondere in Obst (Bananen), Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Reis und Getreideprodukten vor. Zugleich sind pflanzliche Nahrungsmittel äußerst natriumarm. Natürliche Mineralwässer haben einen sehr unterschiedlichen Natriumgehalt. Bluthochdruckpatienten sollten eher natriumarme Mineralwässer bevorzugen, die weniger als 100 Milligramm Natrium in einem Liter enthalten.

Ballaststoffreiche Ernährung

Eine ballaststoffreiche Ernährung ist ebenfalls empfehlenswert für Patienten mit Bluthochdruck. Zu den ballaststoffreichen Nahrungsmitteln gehören alle Vollkornprodukte, Haferflocken, Hafer- und Weizenkleie, Naturreis, Kartoffeln, Gemüse und Obst. Sie enthalten unverdauliche Kohlenhydrate (z.B. Faserstoffe, Pflanzenschleime und Pektine). Besonders günstig wirken Ballaststoffe aus Bohnen und Pektine aus Äpfeln, Zitrusfrüchten und anderem Obst auf den Blutdruck. Hinzu kommt, dass Ballaststoffe den Cholesterin spiegel senken. Bluthochdruckpatienten und Menschen mit zu hohen Cholesterinwerten sollten täglich mindestens 30 bis 35 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017