Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Beschwerden mit Arthrose? So werden Sie schmerzfrei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gelenkschwund  

Arthrose: So werden Sie schmerzfrei

10.09.2017, 14:26 Uhr | jb (CF)

Beschwerden mit Arthrose? So werden Sie schmerzfrei. Arthrose in Knie oder Hüfte ist oft sehr schmerzhaft. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/stockdevil)

Arthrose in Knie oder Hüfte ist oft sehr schmerzhaft. (Quelle: stockdevil/Thinkstock by Getty-Images)

Der Schmerz ist bei der Arthrose der Faktor, den Patienten am unangenehmsten empfinden. Über die Jahre nutzen sich die Gelenke ab und bereiten zusehends Schmerzen. Wichtig ist hier vor allem, weiterhin in Bewegung zu bleiben. Doch auf die richtige Art der Bewegung kommt es an. Wer faul auf der Couch liegt, setzt seinen Gelenken ebenso zu, wie ein Leistungssportler dies tut. Gelenkverschleiß hat nichts mit dem Alter zu tun; auch junge Menschen können schon davon betroffen sein.

Den Schmerz überwinden

Der Schmerz bei der Arthrose ist unterschiedlich stark ausgeprägt, wird aber im Laufe der Zeit an Intensität zunehmen. Deshalb müssen Sie unbedingt aktiv werden: Suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie sich gründlich durchchecken. Der Mediziner wird sehen, wie weit die Arthrose bereits fortgeschritten ist und welches die passende Behandlung ist. Risikofaktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel oder falsche Bewegung gilt es dann auf jeden Fall zu beseitigen.

Machen Sie den Test: Wie hoch ist Ihr Arthrose-Risiko?

Gelenke und Schmerzen

Die Mehrheit der Betroffenen hat Schmerzen in Knie oder Hüfte. Ist die Arthrose hier bereits weit fortgeschritten, kann der Einsatz eines neuen Knie- oder Hüftgelenkes die Methode der Wahl sein, damit Sie sich endlich wieder ohne Schmerzen bewegen können.

Im Anfangsstadium der Arthrose kann eine medikamentöse Therapie zur Linderung der Schmerzen beitragen und den weiteren Verschleiß der Gelenke aufhalten. Suchen Sie auf jeden Fall einen Facharzt auf, der ist mit dem Thema vertraut und kann Ihnen kompetent weiterhelfen. Die Gesetzlichen Krankenkassen zahlen oft präventive Maßnahmen, die ein weiteres Voranschreiten der Arthrose verhindern oder diese erst gar nicht entstehen lassen. (Hüftarthrose - Schmerzhafter Verschleiß des Hüftgelenks

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017