Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Rückenschmerzen >

Mit Kinesio-Tapes gegen Rückenschmerzen: So geht’s

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rücken tapen  

Mit Kinesio-Tapes gegen Rückenschmerzen: So geht’s

08.03.2016, 14:41 Uhr | fs (CF) / (bec)

Mit Kinesio-Tapes gegen Rückenschmerzen: So geht’s. Tapes gegen Rückenschmerzen wirken unterstützend (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tapes gegen Rückenschmerzen wirken unterstützend (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben sich Rückenschmerzen zu einer regelrechten Volkskrankheit entwickelt. Elastische Rückenbänder, die sogenannten Kinesio-Tapes, schaffen jedoch Abhilfe. Wir sagen Ihnen, ob es sich beim Taping nur um eine Modeerscheinung handelt, oder ob die knallbunten Streifen wirklich helfen. In unserer Fotoshow erfahren Sie, wie Sie gezielt Ihren Rücken stärken können.

Kinesio-Tapes: Knallbunte Klebestreifen für alle Körperbereiche

Der Begriff "Tape" stammt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Klebeband. Wie die "Apotheken Umschau" informiert, handelt es sich beim Taping um knallbunte Klebestreifen, die in geometrischen Mustern an bestimmten Körperbereichen helfen sollen. Insbesondere wenn es um Probleme mit dem Muskelapparat geht, wirkt ein Tape wahre Wunder.

Dabei enthalten diese laut „Apotheken Umschau“ keinerlei Wirkstoffe. Die Bänder bestehen aus reiner Baumwolle und sind zudem mit Acryl beschichtet. Nach der Zeitschrift "FIT-FOR-FUN" gehe es anders als beim klassischen Tapen nicht darum die Gelenke zu stabilisieren. Die Pflaster legen sich wie eine zweite Haut "hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich" um den überdehnten oder gereizten Körperbereich. Die Bewegungsfreiheit wird dabei nicht eingeschränkt und so wirkt das moderne Tapen schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

Tapes gegen Rückenschmerzen: So wirken sie

Laut spiegel.de nutzen nicht nur Leistungssportler Kinesio-Tapes, wie die Helfer mit vollem Namen heißen. Auch im Amateurbereich finden sie immer mehr Anwendung. Auch bei Rückenbeschwerden können Kinesio-Tapes viel bewirken. Entscheidend ist dabei, dass die Tapes in der richtigen Weise auf den Rücken geklebt werden. Über Sensoren in der Haut werden die Nervenbahnen angeregt, und es wird eine Entspannung oder Anspannung der Muskeln erreicht.

Den Rücken stärken

Vor allem in der Sportmedizin gelten Tapes mittlerweile als perfekte Ergänzung zu den herkömmlichen Behandlungsmethoden. Dadurch, dass die Tapes bis zu zwei Wochen auf dem Rücken kleben bleiben, können Bewegungen geführt und der Rücken gestärkt werden. Des Weiteren wirken sie gegen die Ursachen von Rückenschmerzen und lindern zudem körperliche Beschwerden wie Gelenkverschleiß, Sehnenentzündungen oder Verspannungen der Muskeln.


Aktiv gegen Rückenschmerzen

Wenn Sie ein Tape gegen Rückenschmerzen einsetzen möchten, sollten Sie sich unbedingt in die Hände eines kundigen Physiotherapeuten begeben. Selber Hand anzulegen empfiehlt sich nur dann, wenn Sie genau wissen, wie Sie mit dem Tape umzugehen haben.

Kalkulieren Sie stets ein, dass Sie die Kosten für das Tape selbst übernehmen müssen, denn aktuell sind die Krankenkassen nicht zur Übernahme bereit. Eine Behandlung beim Physiotherapeuten kostet zwischen zehn und 15 Euro, sollte jedoch stets in eine umfangreichere Therapie eingebettet werden. So hilft es nicht, sich einfach nur die Tapes auf den Rücken kleben zu lassen. Gleichzeitig ist Krankengymnastik mit gezielten Rückenübungen notwendig.

Fazit: Kinesio-Tapes wirken unterstützend

Tapes helfen also unterstützend bei Rückenschmerzen. Dieser kann schnell und günstig von den meisten Physiotherapeuten getaped werden. Die Pflaster können mehr als eine Woche auf dem Körper kleben bleiben. Selbst beim Duschen halten die Tapes. Dass immer mehr Menschen mit den knallbunten Körperstreifen herum laufen, hat übrigens nichts mit verschiedenen Wirkungen unterschiedlich farbiger Tapes zu tun. Es ist vielmehr das Ergebnis eines guten Marketings.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017