Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen >

Diät gegen Kopfschmerzen - Hilfe für junge Frauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diät gegen Kopfschmerzen: Hilfe für junge Frauen

14.02.2012, 15:17 Uhr | ce (CF)

Kopfschmerzen sind lästig und können einem den ganzen Tag verderben. Mit einigen Tipps und Trick sowie mit einer speziellen Diät können Sie die Kopfschmerzen schnell in den Griff bekommen. Gerade für junge Frauen, die unter Übergewicht und einer besonderen Kopfschmerzform leiden, ist eine Diät zu empfehlen, die Besserung bringt.

Diät gegen lästige Kopfschmerzen für junge Frauen mit Übergewicht

Idiopathische intrakranielle Hypertension, so nennt man die Kopfschmerzerkrankung, die vor allem junge Frauen mit Übergewicht betrifft. Die Ursache ist hier ein erhöhter Gehirnwasserdruck, der bei zu hohem Gewicht auftreten kann. Zu den Symptomen gehören neben den Kopfschmerzen häufig auch Ohrgeräusche und Sehstörungen. Natürlich ist Abnehmen immer die beste Methode, um die Erkrankung zu bekämpfen, mit einer speziellen Diät lassen sich aber die Symptome deutlich lindern.

Basis dieses Therapieansatzes ist eine stark kalorienreduzierte Diät, bei der lediglich 425 Kalorien täglich aufgenommen werden. Eine Studie, bei der eine kleine Gruppe die Diät drei Monate durchgeführt hat, hat gezeigt, dass sich die Kopfschmerzen bzw. der erhöhte Gehirnwasserdruck deutlich verbessern konnten. Natürlich hat sich die Diät gleichzeitig auch auf das Gewicht positiv ausgewirkt. Die Erfolge ließen sich auch noch drei Monate nach Abschluss der Diät feststellen.

Tipps und Tricks zur Ernährung

Kopfschmerzen lassen sich durch verschiedene Ernährungstricks verbessern. Zum Beispiel hilft es oft schon, ausreichend zu trinken, um den Mineralstoffhaushalt zu stabilisieren. Auch regelmäßige Mahlzeiten wirken sich positiv aus, da so der Blutzuckerspiegel stabil und konstant bleibt.

Wer häufiger unter Kopfschmerzen leidet, sollte bestimmte wie zum Beispiel Schokolade, Alkohol oder stark vorbehandelte Lebensmittel vermeiden, da diese Kopfschmerzen hervorrufen können. Auch bestimmte Geschmacksverstärker wie zum Beispiel Glutamat sind bei einigen Menschen Auslöser für Kopfschmerzen und sollten vom Speiseplan gestrichen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017