Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen > Migräne >

Akupressur kann Ihnen bei Migräne helfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Akupressur kann Ihnen bei Migräne helfen

14.02.2012, 15:16 Uhr | nm (CF)

Viele Menschen, besonders Frauen, sind von der Erkrankung Migräne betroffen. Wenn herkömmliche Migränemedikamente nicht helfen, sind auch alternative Methoden wie Akupressur eine Überlegung wert. Es handelt sich hierbei um eine Behandlungsmethode, die ursprünglich aus der chinesischen Medizin kommt und mittlerweile auch in Europa häufig angeboten wird.

Mit Akupressur Migräne loswerden

Migräne ist für die Betroffenen eine große Belastung. Starke Kopfschmerzen und weitere unangenehme Begleitsymptome sorgen dafür, dass man oft mehrere Tage nicht arbeitsfähig ist. Mit der Akupressur-Methode lassen sich die Symptome bei einigen Betroffenen etwas lindern, daher gilt sie als gute Ergänzung zur herkömmlichen Migränetherapie. Bei der Akupressur geht es vor allem um Schmerzlinderung, Entspannung und Beruhigung. Sie können sie auch für die Eigenanwendung zu Hause erlernen, da Sie keine Hilfsmittel benötigen.

Wie die Akupressur funktioniert

Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte am Körper massiert, die dafür bekannt sind, dass sie auf Kopfschmerzen eine lindernde Wirkung haben. Einige dieser Punkte liegen zum Beispiel direkt über den Augenbrauen, die während der Stimulation dann bis zu drei Minuten am Stück in kreisendem, gleichmäßigen Druck bearbeitet werden. Ein Punkt, bei dem die Wirkung besonders schnell eintritt, liegt etwa einen Finger breit oberhalb der Augenbraue. Auch am Ende der Augenbrauen ist ein Druckpunkt für die Akupressur zu finden. Im Gesicht können Sie immer parallel rechts und links gleichzeitig arbeiten.

Einen weiteren Punkt finden Sie auf der Beinaußenseite, indem Sie circa vier Finger unter der Kniegelenkgrube abmessen. Die Massage hier verbessert Ihre Stimmung und kräftigt Sie mental zum Überstehen einer Migräneattacke. Auch an der Fußsohle befindet sich ein Akupressur-Punkt, der zur Behandlung der Migräne stimuliert wird. Helfen Akupressur und andere Methoden nicht, ist unbedingt ein Arzt hinzuzuziehen, denn es gibt auch schwere Erkrankungen, die den Symptomen der Migräne ähneln. Immer wenn Kopfschmerzen sehr lange andauern oder weitere Symptome auftreten, ist bei der Untersuchung Eile geboten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Kopfschmerzen > Migräne

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017