Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Erkältungskrankheiten >

Hilft Kaugummi bei Erkältungen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hilft Kaugummi bei Erkältungen?

02.12.2011, 18:31 Uhr | mm

Hilft Kaugummi bei Erkältungen?. Erkältungsfrei dank Kaugummi? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Erkältungsfrei dank Kaugummi? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gegen eine Erkältung gibt es viele Medikamente und Hausmittel, die gerade in der Winterzeit angepriesen werden. Angeblich reichen sogar einfache Kaugummis, um die Beschwerden zu lindern. Die Ergebnisse einer neuen Studie versprechen außerdem die Reduktion von Mittelohrentzündungen durch den richtigen Kaugummizusatzstoff. Wir haben einen Experten befragt, was dran ist.

Studie: Kaugummi gegen Mittelohrentzündung

Kanadische Wissenschaftler haben sich die Ergebnisse von finnischen Untersuchungen genauer angesehen. Es sollte dabei der Zusammenhang zwischen Kaugummikauen und einem verringerten Risiko von Mittelohrentzündungen hergestellt werden. Vor allem kam es dabei auf die Inhaltsstoffe an. Der Süßstoff Xylit führte laut der Untersuchung von Kindern unter 12 Jahren dazu, dass das Risiko für die Entzündungen um bis zu 25 Prozent abnahm. Dieser Zuckerersatz reduziere Bakterien im Nasen-Rachen-Raum, die dann nicht mehr in das Mittelohr wandern könnten.

Experte sieht das Ergebnis kritisch

HNO-Arzt Michael E. Deeg, Pressesprecher des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte, sieht die tatsächliche Wirkung von Kaugummis bei Entzündungsprozessen kritisch: "Die Fallbeobachtung der finnischen Studie ist ein noch ungesicherter Befund." Kaugummi allein - mit oder ohne Xylit - reiche seiner Meinung nach nicht aus, um eine Entzündung zu bekämpfen.

Höchstens geringe Linderung

Bei unangenehmem Druck auf den Ohren, wie bei einer Flugreise, empfiehlt Michael E. Deeg den Kaugummi zum Druckausgleich. Aktives und regelmäßiges Kauen produziert mehr Speichel, wodurch öfter geschluckt wird. Das Schlucken helfe wiederum zur Öffnung und Belüftung des Mittelohrs über die Eustachische Röhre. Bei einer Erkältung kann ein ähnlicher Druck entstehen, da die Schleimhäute der Nebenhöhlen anschwellen. Kaugummikauen bringt hier eine geringe Linderung, wenn durch die Öffnung der eustachischen Röhre das angestaute Sekret wieder besser abläuft. Dieses Prinzip allein bringe allerdings keine schnelle Genesung und greife bei Entzündungen nicht, so Deeg.

Kaugummikauen gut für Speicheldrüsen

Der HNO-Arzt spricht sich für den Einsatz von Kaugummis besonders im Hinblick auf chronische Erkrankungen der Speicheldrüsen aus. Das Kauen und der Geschmacksreiz verstärken den Sekretfluss, wodurch die Düsen deutlich besser entleert und gereinigt werden. Dabei können kleine Speichelsteine heraus gespült werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017