Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Fersensporn behandeln: Therapie und Hilfe bei Fersenschmerz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Therapie und Hilfe  

Fersensporn behandeln: Was wirklich gegen die Schmerzen hilft

02.08.2017, 13:17 Uhr | je (CF)

Fersensporn behandeln: Therapie und Hilfe bei Fersenschmerz. Fersensporn: Wichtig ist eine Druckentlastung des Fußes (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fersensporn: Wichtig ist eine Druckentlastung des Fußes (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Fersensporn ist eine Kalkablagerung im Fuß, die sehr schmerzhaft ist. Er macht sich bei Betroffenen insbesondere nach längerem Sitzen oder Liegen und nach den ersten Schritten bemerkbar. Wir sagen Ihnen, welche Beschwerden durch einen Fersensporn hervorgerufen werden, und wie Sie diesen richtig behandeln.

Was genau ist ein Fersensporn?

Wie die "Apotheken Umschau" berichtet, sind etwa Übergewicht, Über- oder Fehlbelastung des Fußes, Fußfehlbildungen oder schlechte Schuhe typische Ursachen für Fersensporne. Infolge dessen kommt es zu einer erhöhten Zugbelastung der Sehnen am Fersenbein. Die dabei entstehenden Risse ermöglichen Kalkablagerungen, die dann nach und nach den sogenannten Sporn bilden, der jedoch nur auf einem Röntgenbild erkennbar wird.

Stechender und brennender Schmerz

Nicht jeder Fersensporn ist schmerzhaft oder gleich erkennbar. Wenn doch, wird der Schmerz im Bereich der Ferse vom Betroffenen in der Regel als stechend oder brennend wahrgenommen. Nicht ungewöhnlich ist dabei der morgendliche "Anlaufschmerz" unter der Ferse, welcher im Verlaufe des Tages allerdings oft nachlässt. Das Behandeln eines Fersensporns erfolgt für gewöhnlich auf konservative Weise.

Oberstes Ziel ist eine Druckentlastung des betroffenen Bereichs. Ärzte verschreiben den Betroffenen daher beispielsweise Einlagen, die eine Korrektur von Fußfehlstellungen ermöglichen. Denkbar sind auch Fersenpolster mit Locheinlage oder schlichte Geleinlagen. Damit sei den meisten Betroffenen bereits geholfen, so Physiotherapeut Roman Bachmann auf welt.de. Darüber hinaus kann der Arzt auch eine Physiotherapie anordnen.

Bei Fersensporn helfen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten

Um einen Fersensporn zu behandeln, werden aber auch andere Methoden eingesetzt. Dazu zählen Kälte- und Wärmeanwendungen oder Ultraschallbehandlungen. Manche Ärzte verordnen auch eine medikamentöse Therapie mit entzündungshemmenden beziehungsweise schmerzlindernden Mitteln. Nur in den seltensten Fällen wird zu einer Operation geraten.

Kann man einem Fersensporn vorbeugen?

Die Gewichtsreduktion ist eine Möglichkeit, den Fuß zu entlasten und so einem Fersensporn vorzubeugen, berichtet die "Fit for Fun". Eine weitere Maßnahme für Personen, die öfters Schmerzen in der Ferse spüren, ist, den Fuß hochzulegen, diesen mit Eis zu kühlen und sich generell öfter ausruhen. Auf Sport sollte dann vorerst ganz verzichtet werden.

Ebenfalls ist es ratsam, sich gut sitzendes Schuhwerk zuzulegen, welches den Fuß entlastet. Sportler - insbesondere Läufer - sollten darauf achten, dass die Sportschuhe den Fuß gut stützen und den Tritt dämpfen. Beim Verdacht auf eine Fußfehlstellung sollten Sie möglichst rasch einen Arzt konsultieren, der Ihnen entsprechende Einlagen verschreibt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017