Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Erkältungskrankheiten >

Milder Winter – Ist unsere Gesundheit in Gefahr?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Milder Winter: Ist unsere Gesundheit in Gefahr?

29.09.2017, 11:45 Uhr | sk (CF)

Milder Winter – Ist unsere Gesundheit in Gefahr?. Der milde Winter soll unter anderem Kreislaufbeschwerden bedingen (Quelle: imago)

Der milde Winter soll unter anderem Kreislaufbeschwerden bedingen (Quelle: imago)

Ein milder Winter sollte unsere Gesundheit eigentlich nicht beeinträchtigen, mögen viele denken. Doch auch die fast schon frühlingshafte Witterung kann ihre Tücken haben – besonders dann, wenn die Temperaturschwankungen heftig ausfallen.

Feuchtkaltes Klima macht uns zu Stubenhockern

„An sich sind die warmen Temperaturen nicht unbedingt negativ zu beurteilen“, erklärt Medizin-Meteorologin Christina Koppe vom Deutschen Wetterdienst gegenüber der "Apotheken Umschau". Schließlich locken uns diese vor die Tür an die frische Luft – und das stärkt unser Immunsystem. Aber nicht immer gehen warme Temperaturen mit gutem Wetter einher. Oft herrscht nasskaltes Klima, das nicht selten von Niederschlag begleitet wird – und darin liegt die Gefahr für unsere Gesundheit: Wer deswegen das Haus nicht verlässt, vernachlässigt sein Immunsystem, und auch die Stimmung kann darunter leiden. (Erkältungsmythen unter der Lupe: Was stimmt und was ist gelogen?)

Milder Winter: Erwartungshaltung trübt die Laune

Zudem können milde und feuchte Witterungsverhältnisse zu Kreislaufstörungen und Kopfschmerzen führen. Doch selbst ein blauer Himmel schützt nicht automatisch vor einer depressiven Verstimmung. Christina Koppe macht dafür die Erwartungshaltung verantwortlich: Wer Schnee, Eis und Kälte erwartet, dem kann ein milder Winter schon die Laune verderben. Gesundheitlich problematisch sind jedoch vor allem die teils deutlichen Temperaturschwankungen.

Temperaturschwankungen gefährden die Gesundheit

Steigen die Temperaturen sehr plötzlich zu stark an, leiden diejenigen Menschen darunter, die bereits gesundheitlich angeschlagen sind. So verschlimmert sich laut "Apotheken Umschau" das Leiden von Rheumapatienten, Asthmatikern und Migränegeplagten. Wenn Sie niedrigen Blutdruck haben, drohen Konzentrations- und Schlafstörungen. Unvermittelte Temperaturstürze gefährden hingegen Patienten, die unter Bluthochdruckleiden und wiederum Asthmatiker, für die trockene Kälte ebenfalls nicht förderlich ist. (Kopfschmerzen oder Migräne? Alle wichtigen Tipps)

Wetter macht nicht krank

Während die Temperaturschwankungen vor allem Menschen mit Vorerkrankung belasten, ist es aber nicht ein milder Winter oder das Wetter an sich, das jemanden krank macht, so Medizin-Meteorologin Christina Koppe. Es ist vielmehr Auslöser für bereits vorhandene Leiden, die sowohl physischer als auch psychischer Natur sein können – Stress gehört hier zu den häufigsten Ursachen. (Burnout-Syndrom oder nur zu viel Stress?)

Wenn Sie besonders unter Wetterfühligkeit leiden, suchen Sie am besten Ihren Hausarzt auf. Bei saisonal bedingter depressiver Verstimmung hilft es meist, wenn Sie sich viel an der frischen Luft bewegen oder sportlich betätigen, so Professor Frank Schneider von der Uniklinik Aachen zur "Bild". Und das wiederum steigert zugleich das Immunsystem - denken Sie also doch mal darüber nach, auch bei Nieselregen vor die Tür zu gehen. Mit der richtigen Kleidung sind Sie geschützt und werden auch nicht nass.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017